von
Johann Mann

Als Jahrgang 54 könnte ich bei 540 Monaten
Beitrag mit 63 J.+ 4 Monaten in Rente gehen.
Mir fehlen aber bis zum 63.Geburtstag noch 2
Monate (Geb.tg ist im Juni)
Wenn ich die 2 Monate noch länger arbeite kann ich dann mit 63 + 4 abschlagsfrei
in Rente gehen ? (zum 31.12.2017)

von
senf-dazu

Sie können die "Rente ab 63", als die Rente für besonders langjährige dann in Anspruch nehmen, wenn die Voraussetzungen erfüllt sind.
1. Das Alter von 63 und ... müssen Sie erreicht haben (wg. Jahrgang 1954) und
2. die 540 Kalendermonate an Pflichtbeitragszeiten etc. müssen erreicht sein.

Wenn letzteres schon mit 63 der Fall ist, müssen Sie trotzdem noch 4 Monate warten.
Erst wenn beides zutrifft, können Sie diese abschlagsfreie Rente beziehen.

Mein Rat: Lassen Sie noch mal prüfen, wie viele Monate für die Wartezeit von 45 Jahren wirklich vorhanden sind und dann können Sie ggf. Ende 2017 die Rente beantragen (zum Oktober oder November!).

Hier können Sie das noch mal nachschauen:
http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/2_Rente_Reha/01_Rente/03_vor_der_rente/04_rentenbeginn/00_rentenbeginn_node.html

von
=//=

Wenn bis zum 63. Lebensjahr im Juni 2017 "nur noch" 2 Monate fehlen, müssten Sie die Wartezeit aber doch zum Beginn der Altersrente am 01.11.2017 erfüllen? Früher können Sie die abschlagsfreie Altersrente für besonders langjährig Versicherte eh nicht bekommen. Ich verstehe das Problem nicht so ganz.

von Experte/in Experten-Antwort

Sehr geehrter Herr Mann,

in einem Beratungsgespräch bei einer Auskunfts- und Beratungsstelle oder einem Gespräch über das kostenfreien Servicetelefon mit der Deutschen Rentenversicherung (0800 1000 480 00) kann Ihre Frage, unter Einbeziehung Ihres Versicherungsverlaufes, konkret beantworten werden. Darüber hinaus kann in diesem Gespräch auch festgestellt werden, ob noch Zeiten fehlen oder einer zusätzlichen Klärung hinsichtlich ihrer Anrechenbarkeit auf die 45jährige Wartezeit bedürfen.