von
Realist

Volle Zustimmung, @Rosanna!

Mich würde vor allem eine Antwort auf die Frage von @Insider, vom 03.07., 14:19 Uhr interessieren!

Aber wenn unsere "biene" nicht kann oder will, dann soll sie es eben lassen!

Einen schönen Abend noch!

von
biene

ich möchte mich bei allen bedanken die für mich einen gut gemeinten rat hatten. alle anderen sollten sich andere hobbys suchen ausser meckern.

von
Realist

DAS ist immer noch keine Antwort auf die Frage von User "Insider"!

Wahrscheinlich ist seine (und meine!) Vermutung richtig und Sie können sich den Weg zur Auskunfts- und Beratungsstelle sparen!

von
biene

der weg zur beratungsstelle ist eh schon gemacht dort wird alles geprüft.auch wenn die bg rente angerechnet wir sind 900 euro trotzdem wenig. man bekommt doch einmal im jahr ein brief von der rentenkasse wo drin steht wieviel man bekommt wen man JETZT in rente geht bei voller erwerbsunfähigkeit und da lautet der betrag 1200 euro und wen man da die bg rente abzieht ist man immer noch nicht auf 200 euro oder seh ich das falsch???

von
Rosanna

Von MIR erhalten Sie bestimmt keine Antwort mehr. Sie können ja nicht mal Ihre Frage richtig formulieren!

Und da der Weg zur Beratungsstelle "eh schon gemacht ist", benötigen Sie ja auch keine Antwort mehr...

von
biene

von ihnen erwarte ich eh keine gescheite antwort(noch nie bekommen) ausser beleidigungen und auf diese stufe werde ich mich nicht herrunter lassen. bevor sie ins spiel gekommen sind war alles gut.also einfach mal ruhig sein.

von
Rosanna

Fassen Sie sich doch mal an die eigene Nase. ICH habe Sie noch nie beleidigt! Und dass Sie mit meiner Antwort (war am 4.7. übrigens das 1. Mal, dass ich Ihnen einen Beitrag geschrieben habe!!!) nichts anfangen können, ist mir inzwischen auch klar. Sie können keine gescheite Antwort auf eine wenig informative Frage erhalten! Ich hatte nichts anderes geschrieben. Und "gemeckert" haben SIE, nicht ich.

Ist ja echt lächerlich, was Sie hier von sich geben.

Hätten Sie Ihre Energie mal lieber dafür verwendet, die Fragen, die Ihnen die User Insider, Knut Rassmussen, jonas und Realist gestellt haben, zu beantworten. DAS wäre "gescheiter" gewesen, als mich hier anzumachen.

von
biene

ich wollte hier nie irgendwas entfachen. aber für sie muß es toll sein jemanden nieder zumachen und immer das letzte wort zu haben. weiter so sie sind auf dem richtigen weg!!!!!!!!!!

von
Rosanna

Sie scheinen wohl Kritik mit "Niedermachen" zu verwechseln!

Aber was soll´s! Entweder man versteht´s oder eben nicht. Das Ganze wird mir langsam zu primitiv.

von
biene

das sag ich doch die ganze. ich wollte dieses forum eigendlich nicht mit irgend einen streit verlassen. es tut mir leid wenn ich auf irgendwelche fragen nicht sofort geantwortet habe.

von
Agnes

... dann sollten Sie dieses Forum anständig verlassen ohne die User, die sich wirklich bemüht haben zu verunglimpfen.
Viele der User wollten Ihnen helfen und Licht in des Dunkel bringen.
Es lag an Ihnen, nähere Informationen bekannt zu geben damit vernünftige Erläuterungen gegeben werden konnten.
Dies ist doch Ihrerseits nicht geschehen.
Lassen wir wie es ist.

Agnes

von
Happy

Hallo Biene,

es ist hier ja schon viel spekuliert worden, da Ihre Angaben leider wirklich sehr dürftig sind. Es kann niemand hier eine (unverbindliche) Auskunft geben, wenn der "Kern" fehlt. Ich glaube aber so halbwegs zu verstehen was Sie meinen. Also grundsätzlich hatte Ihr Vater eine Renteninformation in der Stand, dass die Höhe der Erwerbsminderungsrente 1200,-€ betrüge, habe ich Sie da richtig verstanden?

Wenn das richtig ist, dann ACHTUNG: In dieser Information ist selbstverständlich kein Anrechnungsbetrag einer evtl. gezahlten Unfallrente enthalten. Das weiß doch die DRV gar nicht. Den Unfallrentenbezug erfährt die DRV doch erst durch den Rentenantrag.
So, kommen wie nun zur Rentenhöhe. Bezieht Ihr Vater die volle oder die teilweise Erwerbsminderungsrente???
Ich verstehe Sie richtig, dass Ihr Vater im Monat aus der Unfallrente 700.-€ erhält und aus der DRV-Rente 200.€ ???
(insgesamt also 900.-€)

Schauen Sie mal im Rentenbescheid nach, welche Rente er tatsächlich erhält und dann auf den Anlagen nach den Kürzungsbeträgen hinsichtlich der Unfallrente.
Wenn es Ihnen nicht möglich ist hier konkretere Angaben zu machen, dann kann Ihnen hier leider niemand weiterhelfen. In diesem Fall nehmen Sie den Rentenbescheid und lassen sich die Anrechnung der Unfallrente nochmal genau von einem Berater/Beraterin der DRV erklären.

MfG
Happy

von
biene

genau das haben sie richtig verstanden in diesen brief steht das er 1200 euro rente zum jetztigen zeitpunkt bekommen soll.deswegen verstehe ich nicht wieso die auf 200 hunder euro kommen.das die bg rente abgezogen wird haben ich jetzt auch verstanden. und mein vater ist voll erwerbsunfähig geschrieben worden.meinen sie wieviel man von der bg rente angerechnte hat? wenn ja es waren 70% die die von der bg rente angerechnet haben.
mfg biene

von
Happy

oje, das ist wirklich kompliziert...

von wann ist diese Renteninformation? und haben Sie wirklich den richtigen Wert berücksichtigt.

1.)Wert = EM-Rente
2.)Wert = momentane Rente
3.)Wert = hochgerechnete Rente

Also in all diesen Renteninformationen sind immer die Bruttowerte genannt. Krankenversicherung und Pflegeversicherung müssen Sie davon abziehen (so ca. 11 %)
1200.-€ minus 11 % = 1068.-€ Netto

jetzt noch die Unfallrente abgezogen (700.-€ ???)
bleiben eigentlich 368.-€ übrig. (vereinfacht dargestellt!)

Ich kann Ihnen hier glaub ich auch nicht weiterhelfen :-((
Nehmen Sie den Rentenbescheid und lassen sich das Ganze in einer Beratungsstelle genau erklären.

MfG
Happy

von
biene

vielen dank happy.die ganzen papiere liegen schon bei der rentenberatung, weil ich glaube auch das das ganze echt kompliziert ist. aber ihre rechnung lässt mich hoffen das vielleicht doch etwas mehr dabei rum kommt.ich habe jetzt so ein bißchen verstanden wie das läuft und was alles abgezogen wird.und wie schon gesagt mein vater war sehr naiv und dachte er bekommt die normale rente+die bg rente.nochmal vielen dank für ihre bemühungen.
mfg biene

von
Realist

Nehmen wir mal an, dass Ihr Vater gar keine volle, sondern nur eine teilweise (halbe) EM-Rente bekommt. Dann wären das 600 Euro. Wenn davon dann 400 Euro BG-Rente abgezogen werden, bleiben 200 Euro übrig. 200 Euro EM-Rente +700 Euro BG-Rente = 900 Euro Gesamteinkommen. DAS würde Sinn machen und Ihre Hoffnung auf einen Rechenfehler seitens der DRV zu Ihren Gunsten wäre völlig unbegründet!

von
biene

aber er ist doch voll erwerbsunfähig.was mich ein bißchen durcheinander macht ist doch dieser breif den man bekommt und da steht drin das er 1200 euro bekommt und wenn man da doch die 700 euro bg rente abzieht sind es immer noch mehr wie 200 euro die er bekommen würden oder?

von
Happy

ja, das mit der teilweisen EM-Rente war auch erst mein Gedanke. Schließe ich aber jetzt mal aus, da biene ja von der vollen EM-Rente spricht. Ich glaube, dass die Renteninformation im Vergleich mit dem echten Rentenbescheid abweicht. das könnte den Betrag erklären, da ja der Leistungsfall unterschiedlich ist. Ich will aber biene nicht nochmehr verwirren, daher ist der Gang zur Beratungsstelle ganz sicher der richtige Weg. Die Rentenberechnung ist ein komplexes Thema und es ist verständlich, wenn dann Fragen und Zweifel auftauchen. Verlieren Sie nicht den Mut Biene, es wird sich aufklären. So oder so.

Alles Liebe und viel Geduld wünscht Happy

p.s. gehen Sie zu einem kostenpflichtigen Rentenberater oder in eine Beratungsstelle der DRV???

Mein Tipp: Versuchen Sie, bevor Sie Geld ausgeben, in einem Beratungsgespräch in der Beratungsstelle der DRV ein klärendes Gespräch zu führen. Das kann schon ausreichen und Sie sparen ne Menge Geld!!!

von
biene

mein vater ist bei der vdk und jetzt wollte ein rentenberater von dem sozialdienst der bg alles prüfen. also nochmal vielen dank an happy und auch an realist ihr habt mir geholfen das ganze etwas zu verstehen. danke

von
Happy

ok, das klingt vernünftig!
Hoffen wir auf Aufklärung und evtl. Nachzahlung!!!

LG
Happy