von
Gerlinde Wahl

Ich habe im September 2015 volle Erwerbsminderungrente beantragt. Laut Arbeitsamt bin ich aufgrund Diagnosen unvermittelbar und soll Rente beantragen. Umschulung kommt aufgrund meines Alters ( 60 ) auch nicht mehr in Frage. Jetzt sind bereits 6 Monate vergangen, in der Zwischenzeit wurde ich zu einem Orthopäden zum Gutachten geschickt, heute zu einem Neurologen. Welche Kriterien muss ich noch erfüllen, um Rente zu bekommen und wird die dann rückwirkend bezahlt. Ich habe jetzt sämtliche Gutachten, daß ich nicht mehr arbeiten kann

von
KSC

Muss man Ihre ersten beiden Sätze verstehen? Ich kapiere es jedenfalls nicht.

Wenn Sie bereits im September 2015 den Rentenantrag gestellt haben, können Sie dies dem Arbeitsamt mitteilen - dann wird Ihnen dort doch keiner sagen, dass Sie Rente beantragen sollen? Das läuft doch längst, oder?

Und die Kriterien: Sie müssen erwerbsgemindert sein (voll oder teilweise), brauchen 5 Beitragsjahre und müssen in den 5 Jahren vor Eintritt der Erwerbsminderung mindestens 36 Monate pflichtversichert gewesen sein.

Ab wann die Rente beginnt ist abhängig von Leistungsfall, Antragsdatum und der Frage ob die Rente befristet oder unbefristet ist.

Das sehen Sie dann wenn Sie den Rentenbescheid in Händen halten.

von
W*lfgang

Zitiert von:
Welche Kriterien muss ich noch erfüllen
Gerlinde Wahl,

einfach etwas mehr Geduld haben. So ein EM-Rentenverfahren kann sich schon mal sehr lange hinziehen, ehe der med. Dienst der DRV sein Votum abgegeben hat und die DRV dann endgültig über ja/nein entscheidet. Da Sie erst heute zu einem 2. Gutachter waren, rechnen Sie noch mal locker 3 Monate bis zur Entscheidung ...also abwarten - das Arbeitsamt hält bis zur Entscheidung still und zahlt weiter (bis die max. Bezugsdauer ALG 1 erreicht ist).

Gruß
w.

Experten-Antwort

Hallo Frau Wahl,

wir bitten Sie noch um etwas Geduld.

Sicherlich werden Sie demnächst Ihren Rentenbescheid erhalten.

von
Gerlinde Wahl

Ich habe mich wahrscheinlich falsch ausgedrückt. Ich war erst krank geschrieben, wurde dann ausgesteuert, lief danach unter arbeitslos und in der Zwischenzeit bekomme ich weder die eine noch andere Geldleistungen. Ich habe in ambulanten Pflege gearbeitet. Wurde operiert und darf von daher maximal 10 kg heben. Diagnosen :Psorasis ,Psoriasisarthrose, Osteoporose, sehr schmerzhafte Skelettveränderungen, Restleslegsyndrom, Fibromyalgie, Depressionen. Seit ca 2 Jahren werde ich in der Schmerzklinik behandelt und muss unter anderem Palexia 100 zusätzlich zu anderen Schmerzmitteln einnehmen. Ich weiß nicht, wieviele Diagnose nicht noch brauche um Rentenwürdig zu sein