von
George Mease

meine Frau wird 2016 60 Jahre alt. Sie hat bis 1981 11 Jahre gearbeitet. Danach kam ein Kind und bis heute hat meine Frau nicht wieder gearbeitet. Kann Sie mit 60 in Rente gehen?

von
=//=

Wie kommen Sie denn auf eine Altersrente ab dem 60. Lebensjahr?

1. hat sie offensichtlich die Wartezeit von 35 Versicherungsjahren nicht

2. bei erfüllter Wartezeit von 35 VJ UND Schwerbehinderung von mind. 50 % wäre ein frühester Rentenbeginn der AR für schwerbehinderte Menschen 60 J. + 10 Mon. mit 10,8 % Abschlag möglich

3. Sie hat lediglich einen Anspruch auf die Regelaltersrente mit 65 J. + 10 Monaten.

von
F.

eine Altersrente mit 60 sowieso nicht.

Ihre Frau soltte sich einfach eine Rentenauskunft anfordern (ggf. mit vorheriger Kontenklärung um den Versicherungsverlauf auf den aktuellen Stand zu bringen).

Aus der Rentenauskunft kann man erkennen
- welche Wartezeit für welche Altersrente erfüllt ist bzw. nicht erfüllt ist
- Wann welche Rente frühestmöglich (mit/ohne Abschlag) beansprucht werden kann

Aus dem bisschen was Sie erzählt haben würde ich sagen: Regelaltersrente mit 65 Jahren und 10 Monaten.

von
Ottikon

Hallo Herr Mease,

nein, kann Ihre Frau nicht.

1. Gibt es keine Rente mehr ab 60 (das ging wenn überhaupt nur bis Jahrgang 1951 geboren)

2. hat Ihre Frau viel zu wenig versicherte Jahre, daher wird wohl auch eine beabschlagte Rente ab 63 nicht realisierbar sein.

3. Rentenauskunft anfordern, Versicherungskonto klären und dann ab 65 + 10 Monate in Rente.

MfG

von Experte/in Experten-Antwort

Wie Sie bereits den vorherigen Antworten entnehmen können, wird es für Ihre Frau nicht möglich sein, ab 60 in Rente zu gehen. Bitte nutzen Sie die Rentenauskunft bzw. eine individuelle Beratung bei Ihrem Rentenversicherungsträger, um Näheres zur Altersrente Ihrer Frau zu erfahren.