von
Algarve

Ich werde nun 63 J., ich hatte mir vor zwei Jahren meine Rente von der BFA ausrechnen lassen und mir wurde der Betrag und auch mitgeteilt das ich frühestens mit 63 , aber dann mit prozentualem Abschlag Rente beantragen kann.
So, nun hatte ich letztes Jahr mir schon mal die Antragsformulare angefordert und auf einmal heisst es : ich bekäme keine Rente mit 63 sonder ich müsste bis 65 warten.
Ich bin verunsichert und frage mich, hat das alles seine Ordnung ????
Angeblich wäre meine Wartezeit nicht erfüllt,
WAS kann ich machen.
Wohne im Ausland Algarve.
Danke für Hilfe

von Experte/in Experten-Antwort

Für die Altersrente für langjährig Versicherte und für die Altersrente für schwerbehinderte Menschen müssen Sie u.a. die Mindestversicherungszeit (Wartezeit) von 35 Jahren erfüllen. Um die Wartezeit für eine Rente zu erfüllen, können Versicherungszeiten, die Sie in den anderen EU/EWR-Staaten zurückgelegt haben, wie deutsche Zeiten berücksichtigt werden.
Ich empfehle Ihnen, sich bei der Deutschen Rentenversicherung Bund (ehemals BfA) zu informieren, ob Sie mit freiwilligen Beiträgen einen Anspruch auf vorgezogene Altersrente erwerben können.