von
Herbert Bone

Guten Tag, möchte die Frage stellen, wenn ich mit 63 aus dem Beruf ausscheide und als langjährig Versicherter in vorzeitige Rente gehen könnte, mir aber noch 4 Monate für die abschlagsfreie Rente mit 45 Beitragsjahren fehlen: Kann ich diese 4 Monate auch durch Einzahlung des freiwilligen Mindestbeitrages ohne Berufstätigkeit auffüllen oder muss ich beitragspflichtig angestellt sein um mit 63 plus 4 in die abschlagsfreie Rente gehen zu können?
Würde mich über eine Antwort freuen. Vielen Dank.

von
_ich

Wenn Sie sich parallel nicht arbeitslos melden, können Sie auch mit dem freiwilligen Mindestbeitrag die 45-jährige Wartezeit (=Mindestversicherungszeit) erreichen.

von
Die Farbe Schwarz

Freiwillige Beiträge zählen in den letzten beiden Jahren vor Rentenbeginn nur,

- wenn zeitgleich keine Anrechnungszeit wegen Arbeitslosigkeit vorliegt und

- wenn mindestens 18 Jahre Pflichtbeitragszeiten aufgrund der Ausübung einer versicherungspflichtigen Beschäftigung oder Tätigkeit vorliegen.

von Experte/in Experten-Antwort

Den Ausführungen ist zuzustimmen.