von
Bidermann

Mein Schwager in Ecuador erhielt bis jetzt ein Jahr lang am 27. jeden Monats seine Rente über die Postbank aus Deutschland. Heute am 7. August ist die Julirente immer noch nicht angekommen. Meine Bemühungen über das Servicetelef. 0800100048070
und die zuständige Abteilung für Ecuador in Berlin 030 - 86 56885 und die Postbank in Stuttgart 0180 - 5014009 +
0711 - 36 5 33 499 blieben erfolglos. Das Geld soll ganz regelmäßig an die Chase-Bank in Manhattan überwiesen worden sein. Was kann ich noch tun ?

Experten-Antwort

Der Renten-Service der Deutschen Post zahlt im Auftrag der Rentenversicherungsträger die Renten aus (auch ins Ausland).
Sie erreichen den Renten-Service unter folgender Rufnummer: 01803 -12 45 78

von
Kathi

Kann es sein daß die DRV auf eine "Lebendbescheinigung"wartet.Die wird doch meines Wissens 1 x jährlich fällig.

von
Bidermann

Danke - hat mir ein Stückchen weitergeholfen.

von
Bidermann

Danke für den Hinweis, aber die Lebendbescheinigung wurde pünktlich am 24.7. von Ecuador aus abgeschickt. Wird denn die Rente sofort zurückgehalten, wenn sich diese Bescheinigung um einige Tage verspätet ?

von
helga

Wann sollte die denn bei der DRV sein?

von
Bidermann

das weiß ich nicht, aber meine Frage war grundsätzlich gemeint - unabhängig von unserm konkreten Fall.

Experten-Antwort

Hallo Bidermann,

die Lebensbescheinigung sind dem Rentenservice der Post wieder zurückzusenden.

Der Rentenservice der Post stellt die Rentenzahlung ein, sofern die Lebensbescheinigung nicht zum festgesetzten Termin dort eingeht.

Bitte beachten hierzu Sie die Anschreiben des Rentenservices zur Lebensbescheinigung.

Wir empfehlen zur Wiederaufnahme der Rentenzahlung sich direkt mit der Deutschen Post ---Rentenservice- in Verbindung zu setzen und das weitere Vorgehen abzustimmen.

mfg