von
LongJohn

Sind Sie sicher, dass die Aussage im Finanzrechner
Rente 67 zutrifft, wonach vor 1955 Geborene mit ATZ Ende 2006 unabhängig vom Gesetz zu dem im Vertrag genannten Datum in Rente gehen können?

von
Aha

welches Beispiel haben Sie durchgerechnet?

von
LongJohn

Dazu braucht es kein Beispiel. Die Aussage "Dieser Personenkreis darf unabhängig vom Gesetz zu dem im Vertrag genannten Datum in Rente gehen." ist unzutreffend. § 237 SGB VI lautet:
(1) Versicherte haben Anspruch auf Altersrente, wenn sie
1. vor dem 1. Januar 1952 (zweiundfünfzig) geboren sind,
Oder?

von
Wolfgang

Hallo LongJohn,

wenn Sie die ATZ-Verträge aus Ende 2006 kennen würden, wüssten Sie, dass sie (in der Mehrzahl der Fälle) auf das 62. Lbj. abgeschlossen sind. Und das ist dann nicht die AR nach Alo ;-)

Gruß
w.

von
Aha

... sondern die AR für langj.Vers. -alte Fassung- bzw. Vertrauensschutz!

Experten-Antwort

Hallo LongJohn,

den Beiträgen von Wolfgang und Aha ist aus meiner Sicht zuzustimmen.

von
Wolfgang

Hallo LongJohn,

> unabhängig vom Gesetz

Konkret ...nicht un - sondern ben ab-hängig vom Gesetz. Mit ATZ-Verträgen sind zu bestimmten Stichtagen Regelungen vereinbart worden, die einen anschließenden Rentenbeginn (in welche Altersrente auch immer) zum damaligen Zeitpunkt vorgesehen haben. Der Gesetzgeber hat hier einen so genannten 'Vertrauensschutz' so wohl in Rentenbeginn/Rentenart/Abschläge festgeschrieben - unabhängig von den aktuellen AR-Änderungen, noch bestehenden/weggefallenen Voraussetzungen zur AR.

Was Sie nachgelesen haben (§ 237 SGB VI), sind allgemeine/heutige Regelungen in diese spezielle Rentenart.

Denken Sie mal rein logisch - zur Ihrer Ausgangsfrage ...ATZ-Verträge sind immer/grundsätzlich an einen/irgendeinen Rentenbeginn gebunden. In Kombination mit den seitens des Gesetzgebers eingeräumten Vertrauensschutzregelungen gilt 'Alt-Recht' weiter - so gesehen rein abhängig vom Gesetz ! Einen Freiraum gibt es hier nicht ...

Gruß
w.