von
Georg K.

Hallo,
nach meiner letzten Reha in 2007, erhalte ich Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung und diese zwischenzeitlich auf unbestimmte Dauer. Mein Arbeitsvertrag wurde seitdem auf 20 Stunden reduziert.

Ich bin 59 Jahre und mein gesundheitlicher Zustand bessert sich keinenfalls, ich falle im Jahr immer wieder mehrere Wochen vom Arbeitlsleben aus, weshalb mich mein Neurolge erneut auf eine Psychosomatische Reha schicken möchte. Begleitend habe ich seit mehreren Jahren Psychoteraphie.

Könnte man mir bei einer erneuten Reha meine Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung wieder streichen? Wird hierbei ein neues Gutachten erstellt, das alles vorherige aufhebt? Leider habe ich mit Ärzten und Therapeuten aus der Klinik keine gute Erfahrungen gemacht. Jegliche Beurteilungen meiner eigenen Ärzte u. Therapeuten, die mich seit vielen Jahren, teilweise Jahrzehnten kennen, wurden in Frage gestellt. Es war ein einziger Kampf, sie von meinem schlechten gesundheitlichen Zustand zu überzeugen, wofür ich keine Kraft mehr habe.

Ich danke für Antworten im Voraus.