von
Wolfgang48**

Hallo, ich habe einen neuen Rentenanpassungsbescheid erhalten. Was mich verwunderte war, dass er nicht von der Rentenversicherung kam, sondern von der Deutschen Post AG Niederlassung Rentenservice....Soweit ich weiss, ist dieser Service nur für die Zahlung zuständig oder eben nicht mehr nur...?

Wie schaut es denn da mit Datenschutz aus usw? Ich meine wenn die Post mehr mitmacht werden auch mehr und mehr Daten einsehbar sein.

Muss man sich dann schon mal darauf einstellen, dass der Postbote dann sagt - Wie gehts Ihnen denn so als Renter?

von
Onkel Otto

Sie können auf den Rentenservice der DP gerne verzichten und Ihre Rente monatlich bei der DRV abholen.

von
Wolfgang48**

Vielen Dank für Ihre Antworten, jedoch geht es mir nicht darum, dass der Postbote, Nachbarn etc. meinen Rentenbezug in Erfahrung bringen sondern ganz einfach möchte ich nur wissen wie es sich mit dem Datenschutz verhält von Seiten der Rentenversicherung bei Übertragung eigener Aufgaben an die Post AG. Ich war einfach nur verwundert das nun auch die Anpassungscheide sprich der Schriftverkehr übernommen wird und wollte wissen ob das denn korrekt so ist. Das kann man bestimmt auch irgendwo nachlesen dachte ich - Datenschutz etc -

von
I.

Können Sie in § 119 SGB VI nachlesen.
Das mit den Anpassungen finden Sie in Abs. 2

http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_6/__119.html

Übrigens keine neue Erfindung. Dass "die Post" die Rente auszahlt, ist schon so alt wie die Rentenversicherung selbst.

von
Onkel Otto

Zitiert von: I.

Übrigens keine neue Erfindung. Dass "die Post" die Rente auszahlt, ist schon so alt wie die Rentenversicherung selbst.

Früher brachte Herr Sparbier,der freundlliche Postbote die Rente in Bar mit,oder sie konnte auf der Postfiliale abgeholt werden.
Hat soviel ich weiß auch niemandem geschadet,außer den Postboten,die manchmal Opfer von Überfällen wurden.

von
W*lfgang

Zitiert von: Wolfgang48**
Hallo, ich habe einen neuen Rentenanpassungsbescheid erhalten. Was mich verwunderte war, dass er nicht von der Rentenversicherung kam, sondern von der Deutschen Post AG Niederlassung Rentenservice
Wolfgang48**,

warum verwundert Sie das erst jetzt? Hätten Sie ihre Post nach Rentenantragstellung aufmerksam gelesen (jaja, ich weiß ...Lesen ist mühsam ;-)) hätten Sie die damalige Mitteilung der 'Post' nicht übersehen, die Ihre Rente künftig im Auftrage der DRV überweist.

Gruß
w.
PS: Sippi, was wundert Dich sonst noch - immer raus damit ...vielleicht Dein 'erstes Mal' ;-)
https://www.youtube.com/watch?v=wr0dfwyV7l0

von
Max

Nur so eine Amerkung zum Datenschutz......wenn man auf dem Dorf wohnt und das vielleicht ein paar Hundert Einwohner hat ......und man früher also so vor zwischen 30-40 Jahren noch seine Rente abholen durfte......habe ich damals auch mal für Oma gemacht ......dann ist das nicht lustig wenn Madam Postmamselle alles weis und dies im Kaff rumposaunt!

Das nannte sich damals Datenschutz.....heute bekommt man Briefe und das Geld landet auf dem Konto......aber auch der Banker aus dem Nebenhaus kann dann wissen was man bekommt!

Nur mal zum Nachdenken!

Max

von
I.

Zitiert von: Max

Nur mal zum Nachdenken!

ja genau.
Und der von der Rentenversicherung, der die Rente berechnet hat, der weiß auch dass sie eine Rente bekommen.

Denken Sie auch mal darüber nach.

von
Schade

Gott sei Dank haben 99,99% aller Rentner diese Probleme nicht und können gut schlafen auch wenn die Rente über den Postrentendienst läuft.

von
Georg B.

Ich durfte mal erleben, daß mir mein geöffneter Rentenanapssungsbescheid von einer (allseits bekannten geschwätzigen) Mitbewohnerin im Haus persönlich an die Tür gebracht wurde und mit diesem Kommentar leicht lächelnd suffisant übergeben: Der Briefträger hat diesen Brief wohl irrtümlich in meinen Briefkasten geworfen und ich habe ihn ohne lange Nachzusehen halt aufgemacht. Bitte entschuldigen Sie........

Ich war erst sehr konsterniert und dann gribbelte es sehr stark meine Faust.

von
W*lfgang

Zitiert von: Georg B.
Ich durfte mal erleben, daß mir mein geöffneter Rentenanapssungsbescheid von einer (allseits bekannten geschwätzigen) Mitbewohnerin im Haus persönlich an die Tür gebracht wurde und mit diesem Kommentar leicht lächelnd suffisant übergeben:
Georg B.,

...Sie gehörten eben nicht zu ihrer finanzpotenten Zielgruppe, sie zu mehr als zum Tanztee mit ausgeleierten Beinen und erstarrten Hüften begleiten zu können ;-)

Gruß
w.

von
ATZler

Hallo W*lfgang,
mal was anderes in diesem Zusammenhang. Ich habe schon den online-Rentenantrag auf Altersrente für eine gute Bekannte im nächsten Jahr im Kopf ;-)

Sie bekommt gesetzliche Unfall-Rente von der Berufsgenossenschaft. Ausgezahlt wird auch hier vom Rentenservice der Deutschen Post.

Wer ist dann im R100 Punkt 11 Andere Leistungen die zahlende Stelle:
1.
Die Berufsgenossenschaft mit ihrem Aktenzeichen.
oder
2.
Der Rentenservice der Post mit der zugehörigen Renten-Nummer.

von
???

Zitiert von: ATZler

Wer ist dann im R100 Punkt 11 Andere Leistungen die zahlende Stelle:
1.
Die Berufsgenossenschaft mit ihrem Aktenzeichen.
oder
2.
Der Rentenservice der Post mit der zugehörigen Renten-Nummer.

die Berufsgenossenschaft ist einzutragen. Durch diese erfolgt der sog. Zahlauftrag für die Unfallrente, der dann vom Rentenservice ausgeführt wird.

hth

von
Gigi

Zitiert von: Wolfgang48**

Hallo, ich habe einen neuen Rentenanpassungsbescheid erhalten. Was mich verwunderte war, dass er nicht von der Rentenversicherung kam, sondern von der Deutschen Post AG Niederlassung Rentenservice....Soweit ich weiss, ist dieser Service nur für die Zahlung zuständig oder eben nicht mehr nur...?

Wie schaut es denn da mit Datenschutz aus usw? Ich meine wenn die Post mehr mitmacht werden auch mehr und mehr Daten einsehbar sein.

Muss man sich dann schon mal darauf einstellen, dass der Postbote dann sagt - Wie gehts Ihnen denn so als Renter?

Schauen Sie sich doch mal die Postrentendienst-Verordnung an:
http://www.gesetze-im-internet.de/postrdv/BJNR186700994.html
Dann wissen Sie mehr.
Gigi

von Experte/in Experten-Antwort

Renten der gesetzlichen Rentenversicherung werden durch die Deutsche Post AG (Renten Service) ausgezahlt. Der Renten Service der Post AG führt auch die Rentenanpassungen durch. In jedem Fall ist der Renten Service nach den geltenden Datenschutzbestimmungen verpflichtet, geeignete Maßnahmen zu treffen, Sozialdaten, also Einzelangaben über persönliche und sachliche Verhältnisse von Rentnern, zu schützen. D.h. also, sollte Ihr Postbote über Ihren Rentnerstatus Bescheid wissen, wird er diese Kenntnis nicht vom Renten Service erlangt haben - jedenfalls nicht auf legalem Weg.

von
W*lfgang

Zitiert von: ATZler
1.
ATZler,

??? hat es bereits zutreffend beantwortet - und natürlich das BG-Aktenzeichen.

Gruß
w.

von
ATZler

Vielen Dank für die Antworten ??? und W*lfgang.

von
Max

Zitiert von: I.

Zitiert von: Max

Nur mal zum Nachdenken!

ja genau.
Und der von der Rentenversicherung, der die Rente berechnet hat, der weiß auch dass sie eine Rente bekommen.

Denken Sie auch mal darüber nach.

Der gute Mann wohnt aber nicht in Ihrer unmittelbaren Umgebung.....angekommen was ich meine!!!!!

von
MSC

[/quote]

Der gute Mann wohnt aber nicht in Ihrer unmittelbaren Umgebung.....angekommen was ich meine!!!!!
[/quote]

Woher möchten Sie das wissen. Es ist ja nicht so, dass sämtliche Sachbearbeiter der Deutschen Rentenversicherung zusammen in einer Siedlung hausen, sondern Wohnungen/Häuser wie ganz normale :-) Menschen haben.