von
Leo

Mir wurde wiederholt befristet volle Erwerbsminderungsrente bewilligt. Seither arbeite ich in einer WfB, die angeblich für mich in die Rente einzahlt. Trotzdem ist die jeweils neue befristete volle Erwerbsminderungsrente nie höher als die alte Rente. Ist da etwas schiefgegangen?

von
DarkKnight RV

Hallo Leo,

bei einer medizinischen Rente werden nur die Beiträge bis zum Eintritt des Leistungsfalls der Erwerbsminderung berücksichtigt.

Die danach eingezahlten Beiträge werden erst bei der anschließenden Altersrente berücksichtigt.

von
Schießl Konrad

Zitiert von: Leo

Mir wurde wiederholt befristet volle Erwerbsminderungsrente bewilligt. Seither arbeite ich in einer WfB, die angeblich für mich in die Rente einzahlt. Trotzdem ist die jeweils neue befristete volle Erwerbsminderungsrente nie höher als die alte Rente. Ist da etwas schiefgegangen?

Die Worte, zahlt angeblich in die Renten-
kasse verstehe ich nicht.
Sie bekommen doch für Ihre Arbeit Geld,also
auch Lohnabrechnung. Ist daraus nicht zu er
sehen ob Beiträge für RV. abgezogen wer-
den ?

von
DarkKnight RV

Hallo SK,

ich hoffe das "angeblich" bezog sich darauf, weil die Rente nicht höher wird!

Experten-Antwort

1. Bei einer Rente wegen Erwerbsminderung werden die Beitragszeiten und Anrechnungszeiten bis zum Leistungsfall der Erwerbsminderung berücksichtigt. Die nach diesem Zeitpunkt erworbenen Zeiten werden erst bei einem späteren Leistungsfall (z.B. Altersrente) berücksichtigt.
2. Bei einer Beschäftigung in einer WfB besteht Versicherungspflicht. Bei einer Weiterbewilligung der Zeitrente - wird die Rente weitergeleistet - aufgrund des bisherigen Leistungsfalles (kein neuer Leistungsfall).

von
Elfi

aber ist es nicht so, dass nach 20 Jahren Arbeit in einer WfbM, wenn man dann noch nicht im Altersrenten-Alter ist, auch die EMR neu berechnet wird? Ich dachte das wäre so, oder nicht?