von
Nordlicht

Guten Tag in die Runde,

ich darf seit dem Jahr 2008 jährlich den Höchstbeitrag in der gesetzlichen Rentenversicherung als Arbeitnehmer entrichten. Hierdurch steigt jährlich meine Rentenanwartschaft um den Wert der 2,08 Entgeltpunkte. Gleichzeitig stieg bis zum Jahr 2013 einschließlich aber auch die zu erwartende Alterrente. Mit dem jetzt vorliegenden Renteninformation sinkt die zu erwartende Altersrente bei Erreichen der Altersgrenze um rd. 9 Euro. Welchen Grund gibt es hierfür ?

Vielen Dank für die Unterstützung vorab.

von
SozPol

Das ist indirket eine Auswirkung der Wahl gewisser Politiker......

Im Ernst: Die Berechnungen erfolgen zu den jeweil zu dieser Zeit geltenden gesetzlichen Berechnungsvorschriften, die sich immer wieder ändern. Die Renteninfo ist eigentlich Unsinn, weil niemand vorhersagen kann, welche Rechtsvorschriften zur Rentenberechnung im Zeitpunkt der jeweiligen Antragstellungen dann tatsächlich gelten.

von
KSC

Höchstbeiträge müssen nicht zwangsläufig 2,08 EP bringen, das können in einzelnen Jahren auch mal 2.05 oder 2.11 EP o.ä. sein - so gesehen kann sich die Hochrechnung auf die RegelAR immer mal wieder um ein paar Euro nach oben oder unten ändern.

PS: Prognoseberechnungen haben nicht den Anspruch die Rente auf 20 Jahre in die Zukunft centgenau vorherzusagen. Mit Differenze um 10 € kann doch hoffentlich jeder leben. :)

von
Rentenzombie

Zitiert von: KSC

Höchstbeiträge müssen nicht zwangsläufig 2,08 EP bringen, das können in einzelnen Jahren auch mal 2.05 oder 2.11 EP o.ä. sein - so gesehen kann sich die Hochrechnung auf die RegelAR immer mal wieder um ein paar Euro nach oben oder unten ändern.

PS: Prognoseberechnungen haben nicht den Anspruch die Rente auf 20 Jahre in die Zukunft centgenau vorherzusagen. Mit Differenze um 10 € kann doch hoffentlich jeder leben. :)

was is ´n das in Bieren auf die Lebenserwartung, hä?

Experten-Antwort

Hallo Nordlicht,

den Ausführungen von KSC schließen wir uns an.

von
Schießl Konrad

[quote=213277]
Guten Tag in die Runde,

ich darf seit dem Jahr 2008 jährlich den Höchstbeitrag in der gesetzlichen Rentenversicherung als Arbeitnehmer entrichten. Hierdurch steigt jährlich meine Rentenanwartschaft um den Wert der 2,08 Entgeltpunkte. Gleichzeitig stieg bis zum Jahr 2013 einschließlich aber auch die zu erwartende Alterrente. Mit dem jetzt vorliegenden Renteninformation sinkt die zu erwartende Altersrente bei Erreichen der Altersgrenze um rd. 9 Euro. Welchen Grund gibt es hierfür ?

Vielen Dank für die Unterstützung vorab.
[/quo

Unverständlich warum die konkret derzeit geltenden,
höchstmöglichen Punkte nicht genannt werden.

2011 66000 BG. : 32100 Du.Verdienst = 2,0561 EP.
2012 67200 BG. : 33002 Du.Verdienst = 2,0362EP.
2013 69600 BG : 34071 Du.Verdienst = 2,0362 EP.
2014 71400 BG. 34857 DU.Verdienst = 2,0484 EP.

Bemessungsgrenze ist gleichzeitig mtl.Verdienst.
Zahlen für 2013 und 2014 können sich noch ändern, wenn sich der Durchschnittsverdienst noch ändert.

Neben Bemerkung, bei Neurentnern ab 1.7.2014 kann
der Nachschlag für den 2. EP. von 0,9996-wie auch
bisher schon 1 EP., da ja die Bemessungsgrenze den
Höchstentgelt Punkten eine Grenze setzt.

MfG.

von
W*lfgang

Hallo Nordlicht,

die Beitragsbemessungsgrenze ist in den letzten Jahren prozentual gesehen deutlich gesunken, der Höchststand war so 2005 mit knapp 2,14 EP, aktuell 2014 2,05 mit geschätztem Durchschnittseinkommen ...das reale wird wohl um einen 1000er höher ausfallen, dann gehen die EP auf 2,0 runter. Insofern, wie KSC schon deutlich gemacht hat, ergeben sich für die jährlichen Hochrechnungen schwächere Durchschnittswerte (immer aus den letzten 5 Jahre), damit weniger max. Rente.

Gruß
w.
PS: die Rente ist real sogar um mehr als 9 EUR gesunken, da in der jetzigen Renteninformation bereits/zusätzlich die 1,67 % Anpassung zum 01.07. enthalten ist ;-)

von
Rentenzombie

Ja, "w", dass du natürlich deinen Senf ungefragt dazuschmierst, war ja klar. Und wie jedesmal BLABLABLABLABLABLABLABLA

von
W*lfgang

Zitiert von: Rentenzombie
BLABLABLABLABLABLABLABLA
...für Sie natürlich schon - verständlich, aber Sie können ja auch höchstens ein Textfeld mit Buchstaben füllen. Wenn Sie nur 'nen Hauch Ahnung vom Rentenrecht hätten, würden Sie dieses Forum meiden - aber darum geht es Ihnen ja gar nicht ...der Tag/Abend/die Nacht ist lang, wenn Sie denn hier wenigstens was für den persönlichen Nutzen/erst Recht zu Gunsten der Fragesteller verinnerlichen/weitergeben würden - ach, die sind Ihnen doch offensichtlich völlig egal ;-)

Gruß
w.

von
Gacki

Zitiert von: Rentenzombie

Ja, "w", dass du natürlich deinen Senf ungefragt dazuschmierst, war ja klar. Und wie jedesmal BLABLABLABLABLABLABLABLA

Ganz falsch liegt der Rentenzombie aber nicht!