von
Wolfi

Guten Tag,

ich besuche ab dem 16. September , zur Weiterbildung, eine Meisterschule. Die Schule erfolgt in Vollzeit für ein Jahr.
Von meinem Arbeitgeber werde ich ab dem 31.08.14 für dieses Vorhaben freigestellt.
Müsste ich mich für diese 15 Tage arbeitslos melden, bzw. sollte mich der Arbeitgeber erst ab dem 16. freistellen, damit der Versicherungsverlauf lückenlos ist, oder sind diese 15 Tage unrelevant?

Welche Konsequensen hat es, wenn 15 Tage im Verlauf fehlen?

Vielen Dank vorab für Ihre Antworten.

Gruß
Wolf

von
GroKo

Zitiert von: Wolfi

Guten Tag,

ich besuche ab dem 16. September , zur Weiterbildung, eine Meisterschule. Die Schule erfolgt in Vollzeit für ein Jahr.
Von meinem Arbeitgeber werde ich ab dem 31.08.14 für dieses Vorhaben freigestellt.
Müsste ich mich für diese 15 Tage arbeitslos melden, bzw. sollte mich der Arbeitgeber erst ab dem 16. freistellen, damit der Versicherungsverlauf lückenlos ist, oder sind diese 15 Tage unrelevant?

Welche Konsequensen hat es, wenn 15 Tage im Verlauf fehlen?

Vielen Dank vorab für Ihre Antworten.

Gruß
Wolf


Bei der RV gilt das Monatsprinzip die 15 tage sind nicht relevant. Wenn 1 Tag im Monat belegt ist zählt der volle Monat als belegt.

Experten-Antwort

Für den Versicherungsverlauf ist eine Lücke von 2 Wochen unerheblich. Die Frage wäre eher, wovon Sie in der Zwischenzeit leben. Ggf. wäre Ihnen Arbeitslosengeld zu zahlen, was Sie am Besten mit der Agentur klären.
Für Ihre Rentenversicherung ist ein 15-Tage-Loch in viereinhalb Jahrzehnten unbedenklich.