von
SAM

Ich bin aktiver Beamter und damit unmittelbar zulagenberechtigt. Meine Ehefrau, ebenfalls Beamtin, hat sich nach den drei Jahren Elternzeit ohne Bezüge beurlauben lassen. Ist sie weiterhin unmittelbar zulagenberechtigt oder ist sie nunmehr über mich mittelbar zulagenberechtigt?

Experten-Antwort

Mittelbar über Sie, wenn Ihre Ehefrau das ganze Jahr beurlaubt war!

von
-_-

Zitiert von:

Mittelbar über Sie, wenn Ihre Ehefrau das ganze Jahr beurlaubt war!

Auch wenn Beamte ohne Dienstbezüge beurlaubt sind, haben sie seit 2002 Anspruch auf die Förderung der Riester-Rente und können die Zulagen beantragen sowie den Sonderausgabenabzug in Anspruch nehmen.

http://www.ihre-vorsorge.de/magazin/aktuell-beleuchtet/riester-rente-fuer-beamte.html

Beamte profitieren im Rahmen der Riester-Rente natürlich auch von der Neuregelung der Immobilienförderung im Rahmen des Wohn-Riester. Was für Beamte im Rahmen der Riester-Rente allerdings nicht geht, ist die Verbindung der Riester-Rente mit der betrieblichen Altersvorsorge. Denn Beamte haben (nicht nur im Rahmen der Riester-Rente, sondern insgesamt) keine Möglichkeit, betriebliche Altersvorsorge zu betreiben. Und damit ist auch die Förderung betrieblicher Altersvorsorge über die Riester-Rente nicht möglich. Beamte müssen also für die Riester-Rente immer privat Verträge abschließen.