von
HTHamburg

unser Praxisfall sieht wie folgt aus.
a. 2 Kinder ( geb. 22.04.2003 und 18.08.2004 )

b. ich (selbständig/nicht unmittelbar zulagenberechtigt)
meine Frau (bei mir als 400 €-Kraft SV-frei beschäftigt)

Frage: Wie lange ist meine Frau durch ihre Erziehungszeiten noch zulagenberechtigt ?

Vielen Dank im voraus !

HT

Experten-Antwort

Ihre Frau wird bis 2013 zulagenberechtigt sein, da Sie im Rentenkonto für die beiden Kinder jeweils drei Jahre Kindererziehung erhält und gemäß § 55 Abs. 1 SGB VI die Zeit der gleichzeitigen Erziehung Ihrer Kinder (da als Berücksichtigungszeit wegen Kindererziehung anzuerkennen) bis 2013 als Pflichtbeitragszeit gilt. Ab 01.09.2014 könnte in der geringfügigen Beschäftigung auf die Versicherungsfreiheit verzichtet werden und somit wäre auch im Jahr 2014 wieder Versicherungspflicht gegeben. Ihre Frau könnte somit durchgehend die Riesterförderung erhalten.

von
Rosanna

Müßte es nicht bis 8/2014 statt 2013 heißen (BÜZ für 2. Kind, 08/2004 geboren)?

von
B´son

Die Pflichtbeiträge gehen nur bis 2013, da nur bis dahin eine gleichzeitige Erziehung (= Ende BüZ erstes Kind) vorliegt.

von
Rosanna

Ich dachte, bis Ende BÜZ 2. Kind, weil dies mit den Angaben: "ab 01.09.2014 auf Versicherungsfreiheit verzichten" übereinstimmen würde!

von
B´son

Das mit dem ab 01.09.2014 auf die Versicherungsfreiheit verzichten ist insoweit notwendig, da ja im Jahr 2013 bereits Pflichtbeiträge liegen, um die Riesterförderung zu erhalten somit erst für 2014 wieder Pflichtbeiträge gezahlt werden müßen.

von
Rosanna

Sorry, ich versteh´s immer noch nicht. ;-))

Was ist dann mit der Zeit vom 01.01. - 31.08.2014?

von
test

test

von
B´son

Die Zeit wird ganz normal als BüZ angerechnet :-)

von
Rosanna

Also doch! Das widerspricht aber Ihrem Beitrag von 11:07 Uhr (BÜZ "nur" bis 2013 > 1. Kind).

Ich lass nicht locker, bis ich´s nicht genau weiß. ;-))

von
B´son

Lesen sie meinen ersten Beitrag nochmal ganz genau ;-)

Die Pflichtbeiträge wegen gleichzeitiger Erziehung (= 2x BüZ parallel) enden 2013, da ja ab Mai 2013 nur noch die BüZ für das kleine Kind laufen.

von
Sloop John B.

Sorry, aber Doppel-BÜZ zählen nach §55 I SGB VI eben nicht als Pflichtbeitragszeit, sondern nur als Beitragszeit. Das sollte ein Experte mindestens wissen!!!

von
B´son

...und begründen auch keinen Anspruch auf Riester-Zulagen.

Förderberechtigung besteht nämlich nur währendd er ersten 3 Jahre (=KEZ)....

von
DRV BYS

M.E: ist die Aussage falsch! Die Riesterberechtigung liegt nur bis Ende der Kindererziehunsgzeit vor; die Doppel-Büz führt nicht zur Versicherungspflicht, da es sich n. § 55 S.3 SGB VI nicht um eine Pflichtbeitragszeit sondern um eine Beitragszeit besonderer Art handelt.

von
B´son

Sie haben Recht.
siehe hierzu auch mein untenstehender Beitrag :-)

Vor lauter Beitragszeiten wegen DoppelbüZ......

Experten-Antwort

Den Beiträgen von Sloop John B und B´son muss zugestimmt werden. Sorry! Leider ist uns da tatsächlich ein Fehler unterlaufen.