von
PIT

Sollte man mit 51 noch riestern für die Altersvorsorge? Ich denke an einen Banksparplan (Mainzer Volksbank) oder eine Union Invest-Riester-Rente (Fonds). Was denken die Spezialisten hier?

Experten-Antwort

Hallo PIT,

wir können hier keine einzelnen Riester-Produkte empfehlen. Deswegen hier nur allgemein diese Hinweise:

Ein Riester-Vertrag kann sich allein aufgrund der staatlichen Förderung lohnen (bis zu 2.100 Euro absetzbar bzw. Kinderzulage für jedes kindergeldberechtigte Kind zwischen 185 und bis zu 300 Euro plus Grundzulage von bis zu 154 Euro).

Riester-Banksparpläne sind mit allenfalls geringen Kosten verbunden. Sie sind ab dem ersten Spar-Euro im Plus.

Riester-Fondssparpläne bergen ein gewisses Verlust-Risiko, wenn Sparer vor der Auszahlung aussteigen. Ansonsten sind alle Einzahlungen plus der staatlichen Förderung garantiert. D.h. im Vergleich zu "normalen" Fondssparplänen ist das Verlustrisiko stark eingeschränkt.

Weitere Tipps unter: http://www.ihre-vorsorge.de/lebenslagen/beste-jahre.html

Viel Erfolg!