von
dominik

Sehr geehrte Damen und Herren,

eine etwas knifflige Frage:
DIe Förderung ist eine steuerlich geltend zu machender Betrag von 2100€.(oder eben zulagen).
Der Mindestbeitrag beträgt 4% des Bruttogehaltes abzüglich der Förderbeträge.

Das bedeutet, dass die Förderbeiträge von unversteuertem EInkommen bezahlt wurden, und so nachgelagert voll besteuert werden.

So weit, so gut.

Was passiert denn aber, wenn man einen Beitrag einzahlt, der höher ist als die 4% des Bruttoeinkommens? Wird das dann geteilt? Denn dieses Geld wird ja von versteuertem Einkommen abgeführt.

Vielen Dank

Dominik

von
Knut Rassmussen

Die Anbieter müssen Beiträge un dErträge dann gesondert ausweisen. Ist ja nicht nur für die Steuer relevant, sondern auch für die Prüfung der Harz4-Sicherheit.

von
dominik

Super,

danke für die schnelle Antwort.

Dominik