von
Evrim Devrim

Sehr geehrte Experte,
sehr geehrte ForumteilnehmerIn,

ich, Jahrgang 1988, bin Schüler mit geringfügige Beschäftigung mit RV-Beiträge und habe ein Riester-Vertrag mit Anbieter abgeschlossen und gleichzeitig um ein Fondssparplan gebeten.

Nun fragt der Anbieter an, welche Fondsanlage gewünscht wird.

Da ich keinerlei Erfahrung in dieser Angelegenheit habe, würde mich über nützliche Hinweise und Empfehlungen sehr freuen.

Mit freundlichem Gruß
Evrim Devrim

von
Bernhard

Da Sie noch jung sind und deshalb viel Zeit bis zur Rente haben, ist die Wahl eines international anlegenden Aktienfonds zu empfehlen.

Anlagen in Aktien weisen zwar höhere Wertschwankungen auf (die Kurse an der Börse gehen auf und ab), haben aber auf lange Sicht einen enormen Renditevorsprung gegenüber anderen Formen der Kapitalanlage.

von
Evrim Devrim

Guten Tag Herr Bernhard,

haben Sie vielen Dank für Ihre freundliche Hinweise/Empfehlungen.

Ich vermute, dass es Ihnen eine konkrete Empfehlung im Rahmen dieses Forums nicht möglich ist. Es sind durch den Anbieter folgende Varianten genannt worden:

Euro-Kurzläufer-Fonds
Euro-Renten-Fonds
Inter-Renten-Fonds
ProBasis-Fonds, Profutur-Fonds
Europa-Aktien-Fonds
Inter-Aktien-Fonds

Welche von dem o.G. Ihre Empfehlung entsprechen würde, wäre mir große Hilfe.

Nochmals vielen Dank!

von
Nix

Konkrete Anlageempfehlungen darf man Ihnen hier nicht geben. Nehmen Sie einen International anlegenden Aktienfonds. Der ist am sichersten. Templeton Growth(Euro) oder UniGlobal, und viele andere haben bisher gute Arbeit geleistet/Gute Rendite erzielt. Weitere Infos unter http://www.finanztest.de Stichwort Aktienfonds.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo,

übe die Vor- bzw. Nachteile verschiedener Fonds können und dürfen wir, als Mitarbeiter der Deutschen Rentenversicherung, keine Auskunft erteilen. Allgemein lässt sich jedoch folgendes sagen.

Beachten Sie bei Ihrer Anlageform, dass Sie eine höhere Rendite auch nur mit einem größeren Risiko erreichen können. Dabei sollten Sie in jedem Fall Ihre persönliche/ familiäre Situation (ist ein Partner zu Versorgen sind Kinder vorhanden) nicht außer acht lassen.

Eine private Rentenversicherung verbindet Kapitalanlage und Versicherung. Sie gewährt eine lebenslange Leibrente. Die Leistungen der priv. Rentenversicherung bestehen in der Regel aus einer garantierten Mindestverzinsung zzgl. einer Überschussbeteiligung. Bei der priv. Rentenversicherung handelt es sich nach allgemeiner Einschätzung um eine Altersvorsorgeanlage mit vergleichsweise geringem Risiko, mittleren Ertragschancen und einer lebenslangen Leistung.

Ein Banksparplan besteht im langfristigen Ansparen von Bankguthaben mit festgelegter Verzinsung. Dabei kann der Zinssatz von der Laufleistung oder dem Sparbetrag abhängig sein oder sich nach einem Referenzwert richten. Diese Altersvorsorgeform ist eine Anlage mit sehr geringem Risiko, dem jedoch auch nur vergleichsweise geringe Erträge gegenüberstehen.

Auch Fondsprodukte können zur geförderten Altersvorsorge eingesetzt werden. Man unterscheidet prinzipiell Aktienfonds, Rentenfonds, Geldmarktfonds und Kombinationen dieser Formen. Bei den verschiedenen Fondsparplänen handelt es sich um die risikoreichste Anlagemöglichkeit der geförderten Altersvorsorge, das heißt um die mit den größten Ertragschancen und zugleich den größten Verlustgefahren.

Deshalb dürften in der Praxis häufig Mischformen zwischen Versicherungs- und Sparprodukten angeboten werden. So können zum Beispiel die Überschüsse aus Versicherungen ebenso wie die Zinserträge aus Bankguthaben in Investmentfonds angelegt werden. Zudem müssen alle Vorsorgeverträge spätestens ab dem 85. Lebensjahr eine Leibrente garantieren, was auch den Bank- und Fondsprodukten einen Versicherungscharakter verleiht.