von
Schiko.

Die allgemeine volksaufklärung hat nichts mit bier zu tun. Übersetzt meinte
ich, wenn die frau während der ehezeit nicht gearbeitet hat kann sie beim
versorgungsausgleich auch nichts abgeben was rente betrifft.

Der ehemann dagegen für diesen zeitraum die hälfte. Scheinbar ist bei ihnen
noch gespeichert, dass ich ihre steuerlichen ansichten-in früherer zeit- nicht
teilen konnte.

Mit freundlichen Grüßen, der alte Mann

von
Rosanna

Um Gottes Willen, ich hatte Ihren Beitrag bzw. meine Antwort darauf doch nicht so "bier-"ernst gemeint! Es war halt die "Brotzeit" (so sagt man glaube ich in Bayern), als Sie den Beitrag geschrieben haben, und Ihr Beitrag war etwas - ich sage mal - verschlüsselt geschrieben. ;-) Wie ab und zu in letzter Zeit.

Mit FRÜHER hat das aber absolut nichts zu tun... Wir haben doch Frieden geschlossen, soweit ich mich erinnern kann. ;-))

Also nix für ungut.

MfG Rosanna.

von
kati

Meinem Ex werde ich keinen Pfennig abgeben vom Versorgungsausgleich. Er hat Unterhaltsrückstände an die Kinder von 20 Jahren!!

kati

von
dirk

Ja, und in China ist eben ein Sack Reis umgefallen.

von
Schiko.

Nicht ab und zu, dies war schon immer so.

Wenn sie so wollen" mein
negatives markenzeichen"

MfG.

von
VAG

Nur zu dumm, dass Sie danach kaum gefragt werden. Das Gericht regelt den Versorgungsausgleich, ob Sie wollen oder nicht! Nur wenn Sie den/die Richter/in davon überzeugen können, dass der Versorgungsausgleich wegen des Verhaltens des Ex "grob unbillig" wäre, könnten Sie darum herum kommen.

von
Vorsicht

Da taucht mal wieder ein Fan auf und hat ein Pferd für Sie gesattelt... :-))

Ich würde mich nicht draufsetzen. Auch wenn der Pferdepfleger noch so erpicht darauf ist...

Eher nach dem Motto verfahren:

Ein Hund bellt nie lang allein!!

Und weitermachen!

MfG

von
Rosanna

Nein, ich setz´ich diesmal nicht drauf! ;-))

MfG Rosanna.

von
siggi

Rosanna, wenn ich nicht recht hätte, hätten Sie bestimmt schon Ihren Senf dazu gegeben. (Heute bellen wir nicht mehr)

MfG

von
Staatsdiener

Ab einer bestimmten Besoldungs- oder Gehaltsgruppe braucht man kaum noch Akten zu bearbeiten, sondern man deligiert nur noch. Das ist aber nicht nur bei Beamten so, sondern auch bei Angestellten im öffentlichen Dienst. Zur "Ehrenrettung" von Rosanna und Kollegen muss aber fairerweise festgestellt werden, dass, ihre Auskünfte absolut qualifiziert und korrekt sind.
Ob sie ihre vom Steuerzahler bezahlte Arbeitszeit aber dennoch nicht sinnvoller ausfüllen könnte, bleibt eine durchaus berechtigte Frage!

von
Vorsicht

Worum geht es Ihnen? Plagt Sie Langeweile?

Verstehen Sie den Sinn dieses Forums? Oder benutzen Sie es lediglich für Ihre Zwecke (Provokation, Diffamierung..)?

Machen Sie sich nützlich im Sinne des Forums, wie übrigens viele es hier sehr engagiert tun! Wenn Sie das nicht können/wollen oder Ihnen das nötige Wissen fehlt, dann informieren sie sich hier gerne und beschränken sich auf den lesenden Zugriff.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

von
nix verstehen

Was ist das eigentlich für ein Forum in dem ich mich befinde? Ein privates oder das der DRV. Wenn Sie sich so nett od. auch nicht finden, treffen Sie sich doch privat.
Mfg

von
siggi

Hallo Vorsicht,

ich glaube Sie brauchen eine Brille um richtig zu lesen. Ich glaube nicht, dass mein Beitrag an Rosanna etwas mit Diffamierung oder Provokation zu tun hat. Dies war nur eine Anmerkung/Feststellung. Der einzige der hier provoziert sind Sie. Sie wollen sich hier als barmherziger Samariter aufspielen. Ich glaube nicht, dass Rosanna Sie als Sprachrohr nötig hat.
Nichts für ungut. Die Diskussion ist für mich beendet.
MFG

von
Vorsicht

" Die Diskussion ist für mich beendet."

Dann haben wir ja wenigstens etwas erreicht.

Mein Beitrag bezieht sich nicht nur auf ihren angesprochenen. Ich denke, Sie wissen selbst, wie oft Sie hier schon etwas von sich gegeben haben. (Es sei denn, hier liegt mal wieder ein Fall von Trittbrettfahrerei unter selben (Deck)Namen vor)

Ich habe des öfteren Ihre Beiträge zur Kenntnis genommen und darin selten eine ähnliche Einstellung zu diesem Forum und dessen Sinn vernommen wie man sie bei der überwiegenden Mehrzahl der User unmißständlich erkennt.

Alles Gute für Sie!

von
siggi

Danke Vorsicht, für Ihr Wünsche, Ihnen brauche ich ja nicht "alles Gute" zu wünschen, da ja über Sie offensichtlich der Heiligenschein zu schweben scheint. Übrigens ich heiße siglinde und habe mit dem männlichen siggi nichts zu tun.
mfg

von
kati

Prozeß: Unterhaltspflichtverletzung, Strafprozeß, verurteilt 1/2 J. Gefängnis, alles nachweisbar. Über 20 J. her.

von
Vorsicht

Oh doch! Warum nicht? Wir sind doch alle nur Menschen!

Das mit dem Heiligenschein wäre schön, wenn er vor negativen Einflüssen schützt. Aber das ist nicht reell und ich ein normaler Mensch und im Forum ein User , der versucht, anderen zu helfen.

Vielleicht bin ich nur zu sensibel bei offensichtlicher Zweckentfremdung dieser Seite.

Man möge es mir nachsehen...
Es hat zumindest keinen böswilligen Hintergrund.

Auf ein gepflegtes respektvolles Miteinander, Siglinde!

von
Staatsdiener -Original-

Bitte hören Sie auf meinen schlechten Ruf zu ruinieren, indem Sie mein Pseudonym missbrauchen - danke!

von
Staatsdiner

siehe oben! FÄLSCHUNG!

von
Staatsdiener_I

Was haben Sie denn für Probleme?

Solange es keine Registrierungspflicht in diesem Forum gibt, werden Sie wohl oder übel damit leben müssen, dass Ihr "Pseudonym" hin und wieder, ob mit oder ohne Absicht, auch von anderen Usern benutz wird. (Oder haben Sie sich diesen, wirklich sehr originellen Nicknamen, auf den man erst einmal kommen muss, etwa urheberrechtlich schützen lassen?

Wie dem auch sei: Ich bin Staatsdiener von Beruf und bleibe es (hoffentlich) auch. Und den Inhalt meines obigen Beitrages unterstreiche ich nochmal!

Guten Tag!