von
pca

Wenn ein Bescheid der DRV aussagt, dass der Mitarbeiter zwar selbständig tätig ist, aber dennoch der Versicherungspflicht unterliegt, was bedeutet dies für den Auftraggeber?

Experten-Antwort

Der Auftraggeber muß alle Sozialbeiträge abrechnen und abführen, als wenn es ein normaler Arbeitnehmer wäre.

von
Markus

Falls der Selbständige allerdings zu einem in §2 Nr. 1-10 SGB VI genannten Personenkreis gehört, werden dann für den Auftraggeber doch keine Sozialversicherungsbeiträge fällig, der Selbständige muss dann selbst dafür aufkommen.
Der Selbständige ist dann nämlich als Zugehöriger zu einem der o.g. Personenkreise versicherungspflichtig und eben nicht als Scheinselbständiger.