von
Chrsitiane

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich erhalte jährlich eine Renteninformation von der Dt. Rentenversicherung Bund. Darin steht die Summe der Entgeltpunkte des in der Renteninformation berücksichtigten Zeitraums.

Nun habe ich ein Sachverständigengutachten bezüglich des Versorgungsausgleichs vorliegen. Dort wird eine wesentlich höhere Zahl an Entgeltpunkten aufgeführt, als meine Renteninformation enthält. Kann es sein, dass in der Renteninformation die Entgeltpunkte für die Kinderberücksichtigungszeit nicht enthalten sind? Und wenn sie nicht enthalten sind, wann bekommt man diese dann gutgeschrieben?

Mit freundlichen Grüßen

Christiane

von
W*lfgang

Hallo Christiane

>Nun habe ich ein Sachverständigengutachten bezüglich des Versorgungsausgleichs vorliegen.

Sie sollten ich diese Info zum Versorgungsausgleich - wohl auch von der Deutschen Rentenversicherung erstellt - vor Ort erklären lassen ...da wird man auch die 'Unstimmigkeiten' zu den alten Renteninformationen feststellen, die ohne aktuell ergänzte Kindererziehungszeiten (auch Berücksichtungszeiten für Kindererziehung bis zum 10. Lebensjahr und etwaiger Aufwertung in diesen Jahren) jetzt neu in Ihre jetzigen Rentenansprüche eingeflossen sind.

Gruß
w.

Experten-Antwort

Fordern Sie von Ihrer DRV einen Versicherungsverlauf oder sogar eine Rentenauskunft an, daraus erkennen Sie, was bereits gespeichert ist.