von
Eberhard

Ich habe neulich in einer Diskussion beiläufig gehört
es gibt einen
" Spezialfaktor in der Rentenversicherung"

Kann mir jemand sagen was das ist ?

Vielen Dank für die Antwort

von
Antonius

Ich kenne nur den Rentenartfaktor und den Zugangsfaktor. Von einem "Spezialfaktor" habe ich noch nie etwas gehört. Vielleicht wurde in dieser Diskussionsrunde darüber spekuliert, einen weiteren "Bremsfaktor" in die Rentenformel einzubauen, um das Rentenniveau weiter abzusenken ? Denkbar wäre es !

von
Bernhard

Das ist eine der allerneuesten Wortschöpfungen der Bild-Zeitung.

Gemeint ist damit der Nachhaltigkeitsfaktor, der dazu führt, dass ein Anstieg der Löhne bzw. der beitragspflichtigen Einkommen nur noch teilweise oder gar nicht auf die Renten übertragen wird.

Damit wird die Behauptung von Minister Müntefering angegriffen, alle Wohlstandsgewinne würden sich positiv auf die Alterssicherung auswirken.

Der Riester-Faktor und der künftige Nachholfaktor haben eine ähnliche Wirkung.

Alle diese Faktoren einzeln aufzuzählen, war der Bild Redaktion wohl zu kompliziert; das kann ich durchaus nachvollziehen ;-) man denke nur an die großen Schlagzeilen.

Sachlich ist der Einwand berechtigt.

Man kann der Bild Zeitung aber durchaus vorwerfen, dass sie das Unbehagen der Bevölkerung und die objektiv vorhandenen Probleme zu Kampagnen gegen die gesetzliche Rente nutzt, durch die auch nichts verbessert wird; wenn man aus dem Umlageverfahren einfach wieder aussteigen könnte, wäre das längst geschehen.

Behauptungen wie "die gesetzliche Rente ist Betrug" schaden dem typischen Leser der Bild Zeitung, aber Forderungen wie "rettet die Rente durch Beiträge auf Ackermann's Millionen" wird man dort sicher vergeblich suchen.

http://www.bild.t-online.de/BTO/news/2007/01/23/renten-wut/hg-1-politiker.html

von
Eberhar

Vielen Dank für
Antwort.

Eberhard

von
Antonius

Sie sprechen mir aus der Seele, Bernhard ! Die Bild Zeitung stiftet nur Unruhe. Deren "Sensatinosberichte" tragen nur zu einer tiefen Verunsicherung der Bevölkerung bei und haben mit sachlicher Aufklärung absolut nichts mehr zu tun. Hauptsache die Auflagen stimmen !

von Experte/in Experten-Antwort

Dem Beitrag von Bernhard ist wohl nichts hinzuzufügen.

von
Eva T.

vielleicht meint Eberhard ja den "zwischenstaatlichen Faktor".
Der hat es in der Tat in sich: Ich kenne einen Fall, wo die BfA 3 versch. Faktoren errechnet hatte (Basis identischer Versicherungsverlauf).