von
harmue

Ich will vor dem 65. Lebensjahr in Rente gehen und als selbständiger IT-Berater für einen bzw. mehrere Arbeitgeber tätig werden. Geplant ist eine 2/3 Rente und Hinzuverdienst bis zur Hinzuverdienstgrenze (alte BL).
Ich werde erstmalig Selbständiger. In welche der beiden o.a. Fällen
werde ich rentenversicherungspflichtig
oder befreit.Bin ich als Neueinsteiger mit einem Arbeitgeber 3 Jahre versicherungsfrei?
Sind in die gesetzliche KV auf beide Einkommen Versicherungsbeiträge zu leisten?

von Experte/in Experten-Antwort

Sollten Sie regelmäßig nur für einen Auftraggeber tätig sein, unterliegen Sie bei Bezug einer Teilrente wegen Alters der Rentenversicherungspflicht n. § 2 S. 1 Nr. 9 SGB VI. Für die ersten drei Jahre der selbständigen Tätigkeit können Sie sich von dieser Versicherungspflicht befreien lassen (§ 6 Abs. 1a Nr. 1 SGB VI).
Ihre aus der selbständigen Tätigkeit erzielten Einkünfte zählen zu den Gesamteinkünften für die Berechnung des KV-Beitrages. Sie haben Ihre Selbständigkeit daher auch der Krankenkasse anzuzeigen.