von
Mary

Hallo:
Der Antrag meines Mannes auf Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung wurde anerkannt jedoch die Rente ist nicht zu zahlen wegen der Höhe des Einkommens. Er würde 408 euro monatlich bekommen.
Meine Frage ist, geht diese 408 euro verloren? wenn er kein Geld von der RV bekommt, wird am Ende (2038) alles ausgezahlt? Unsere Sorge ist, dass er dieses 408 schon von seiner Rente abgerechnet wird und im 2038 bekommt er noch weniger Geld. Kann Jemand mir helfen?
Danke

von
Schorsch

Die Höhe der zustehenden Rente verändert sich nicht.

Da Ihr Mann aber offensichtlich seine im Rentenbescheid aufgeführte individuelle Hinzuverdienstgrenze überschreitet, wird seine Rente entsprechend gekürzt.

Er wird sich also entscheiden müssen, ob er so weiter arbeiten möchte wie bisher oder ob er seine ungekürzte Rente in Kombination mit einem etwas reduzierten Hinzuverdienst haben möchte.

Unbegrenzter Arbeitslohn plus ungekürzte Rente ist nicht möglich.

von
W'*lfgang

Hallo Mary,

zunächst nehme ich mal an, dass Ihr Ehemann im Jahre 2038 seine Regelaltersgrenze erreichen wird - was bis dahin in der DRV passiert, kann heute keiner wissen.

Die Höhe seiner teilweisen/halben EM-Rente ist allerdings das derzeitige Produkt aus seinem bisherigen Versicherungsleben bis Rentenfall + Hochrechnung und Bewertung der Zeit bereits bis zum 62. Lbj. Bleibt er bis zum Erreichen einer Altersgrenze (zz. mit 63 oder in seinem Fall evtl. auch schon 62 bei Schwerbehinderung von 50 % zu diesem Zeitpunkt, allerdings bei beiden Rentenbeginnen mit Abschlag von 14,4/10,8 %) weiterhin EM, könnte sich seine Altersrente verdoppeln – da geht nix verloren, die Nullzahlung wg. Einkommen hat darauf keine Einfluss. Ggf. kann das Einkommen die Altersrente sogar erhöhen, in dem es die hochgerechnete Zeit 'überbewertet' ...rechnen Sie damit aber nicht, es wäre ein nicht großartiger Mehrwert, da müsste er wohl ab 62 weiterhin diese Einkünfte erzielen, ehe spürbar was bei rausspringt.

Eine Analyse über 20 Jahre voraus ist schlicht unmöglich – nach aktuellem Recht könnte er grob mit der doppelten Altersrente rechnen, mehr kann man dazu nicht sagen.

Tipp: alle 1/2 Dutzend Jahre mal in der nächsten Beratungsstelle nachfragen, wie es im Alter bei ihm aussehen könnte – sofern er eine Zeitrente erhält, wäre auch das jeweils eine Gelegenheit, sich aktuelle Information beim Weiterzahlungsantrag zu holen.

Gruß
w.

von
HotRod

Bei dieser mickrigen Rente ist Grusi im Alter bereits vorprogrammiert.

Das was die DRV später von eurer Rente abgreift, wird durch die Grusi wieder ausgeglichen.

Schröder, sein Superminister Clement und die heutige schwartz/rote Regierung wollten es nicht anders !

von
Schwartzzzz

Schwartz, rotz, goltz!!
Armes Deutschland!

von
Mary

Herzlichen Dank für Ihre liebe Antworten. Ich war Gestern Abend am Ende. Wir bekommen keine Zahlung der DRV gegen Hinzuverdient. Wahrscheinlich finde ich auch im Forum alles was unter Hinzuverdienst zählt.
Mein Mann bekommt 40 euro VWL und ein wenig Weinachtsgeld, er macht überstunden und wir haben en Bausparvertrag. Aber wir sparen das, weil wir wissen das irgendwann er nicht mehr arbeiten kann. Wir verzichten auf Restaurants, neue Kleidung usw, damit wir diese Sparniss uns leisten kann. Wir fühlen uns bestraft, weil wir vorsoglich mit unserem Geld waren, weil wir dieses wenig Geld gespart haben und jetzt bekommt mein Mann keine Teilrente ausgezahlt. Woher sollen wir jetzt unsere Lebensunterhalt mesitern? Ich arbeite auch, die Hälfte geht an die RV und Krankenkasse und trotzdem wir sind in roten Zahlen. Gestern haben wir sogar über Trennung gesprochen, damit er mit dem Rest von seinem Gehalt noch leben kann, in 1 Zimmer Wohnung umziehen und das wars. Mit meinem Beruf finde ich hier im Dorf und Umgebung nicht mehr Arbeit. Wir sind verzweilfelt.

von
Mary

Entschuldigen Sie die Rechtschreibungsfehler. Zu spät gemerkt.

von
rosi

Ihr Mann hat ja nun die teilweise Erwerbsminderung und sicherlich auch darauf viel auf sich genommen das heisst nun das er ja unter 6 Stunden täglich Arbeiten kann also soll er doch mit seinen Stunden runter gehen um die erlaubte Hinzuverdienstgrenze dann steht ihm auch die Rente zu ich frage mich immer wieder warum mache ich den Antrag doch nur weil ich nicht mehr so Arbeiten kann wegen der KrANKHEIT ALSO was soll das mit Trennung zusammenhalten ist doch nun angebracht oder?!!!!

von
Fitti

[quote=238374]
Ihr Mann hat ja nun die teilweise Erwerbsminderung und sicherlich auch darauf viel auf sich genommen das heisst nun das er ja unter 6 Stunden täglich Arbeiten kann also soll er doch mit seinen Stunden runter gehen um die erlaubte Hinzuverdienstgrenze dann steht ihm auch die Rente zu ich frage mich immer wieder warum mache ich den Antrag doch nur weil ich nicht mehr so Arbeiten kann wegen der KrANKHEIT ALSO was soll das mit Trennung zusammenhalten ist doch nun angebracht oder?!!!!

Mit Punkt und Komma könnte man das besser lesen!

von
Mary

Zitiert von: rosi

Ihr Mann hat ja nun die teilweise Erwerbsminderung und sicherlich auch darauf viel auf sich genommen das heisst nun das er ja unter 6 Stunden täglich Arbeiten kann also soll er doch mit seinen Stunden runter gehen um die erlaubte Hinzuverdienstgrenze dann steht ihm auch die Rente zu ich frage mich immer wieder warum mache ich den Antrag doch nur weil ich nicht mehr so Arbeiten kann wegen der KrANKHEIT ALSO was soll das mit Trennung zusammenhalten ist doch nun angebracht oder?!!!!

Danke für Ihre Antwort. Nun wir suchen andere Möglichkeiten. Mit dem Geld, das er jetzt verdienen würde, würde es für ihn gehen, falls eine kleinere Wohnung und weniger Kosten. Wir haben gerechnet, dass er von der DRV noch was bekommt. Wir sind zu diesem Ort verbundet, da er keine andere Arbeitstelle finden würde mit seiner Behinderung (70%). Es ist so schwierig, da ich hier nicht genug verdiene.
Es hilft mir sehr so viele Antworten zu bekommen, dafur Danke.
Gestern sagte mein Mann: "ich könnte mich gleich erschiessen". Das war schrecklich. Ich hoffe, wir finden eine Lösung.

von
loni

Ich verstehe grad auch nicht. Bin selbst im teilweiser em Rente. Wieviel das ist, kann man vor antragsstellumg erfahren.

Emtweer ich kann nich mehr arbeiten, oder ich kanns noch

Dass die wenigsten Rentner so gut dastehen wie vorher, ist auch klar.

Wuensche aber trotzdem alles gute

von
loni

Ich verstehe grad auch nicht. Bin selbst im teilweiser em Rente. Wieviel das ist, kann man vor antragsstellumg erfahren.

Emtweer ich kann nich mehr arbeiten, oder ich kanns noch

Dass die wenigsten Rentner so gut dastehen wie vorher, ist auch klar.

Wuensche aber trotzdem alles gute

von
loni

Ich verstehe grad auch nicht. Bin selbst im teilweiser em Rente. Wieviel das ist, kann man vor antragsstellumg erfahren.

Emtweer ich kann nich mehr arbeiten, oder ich kanns noch

Dass die wenigsten Rentner so gut dastehen wie vorher, ist auch klar.

Wuensche aber trotzdem alles gute

von
loni

Wieso geht die hälfte an drv und kk? Das sind doch prozente

von
Mary

Loni,

wenn ich 7000 im Jahr verdiene, zahle ich KK 157 und RV 124 monattlich.

Im Jahr 3444 von 7000

von
loni

Rentenversicherung rund 18,7%, krankenversicherung 14,5% ...

von
Schorsch

Zitiert von: loni

Rentenversicherung rund 18,7%, krankenversicherung 14,5% ...

Und davon zahlt 50 Prozent der Arbeitgeber.

Bei 7.000 Euro Jahres-Brutto würden demnach ca. 1.162 Euro an GKV und DRV zu zahlen sein aber keine 3.444 Euro.

von
loni

Eben. Da verstehe ich es noch weniger

von
Mary

Zitiert von: Schorsch

Zitiert von: loni

Rentenversicherung rund 18,7%, krankenversicherung 14,5% ...

Und davon zahlt 50 Prozent der Arbeitgeber.

Bei 7.000 Euro Jahres-Brutto würden demnach ca. 1.162 Euro an GKV und DRV zu zahlen sein aber keine 3.444 Euro.

Was ist da nicht zu verstehen? Ich habe kein Arbeitgeber. Ich arbeite selbständig und verdiene 7000 im Jahr. Und wir geschrieben bezahle KK 157 + DKV 124 monatlich.

von
Mary

167 + 124 monatlich. Ich habe mich vertippt.