von
Stefanos

Hallo,
Mein Vater ist frühzeitg mit 44 Jahren gestorben und hat mich(16 ) meine Schwester (12) und meine Mutter allein gellasen. NUn habe ih ein paar Fragen an euch und hoffe geholfen zu werden und einiges erklärt zu bekommen.
Also wie sieht es aus mit der Rente, die meine Mutter jezt kriegen soll? Es sollen anscheinend 400€ im Monat sein, aber die reichen nie und nimmer um zu leben! Was sind die Kriterien, die bestimmen was für ein Betrag man letztendlich bekommt.Ich hbae echt keine Ahnung von sowas und bin gerade ziemlich überfordert.Vor eine Woche ist die Renteninformation gekommen, in der stande wennich nichts falsch verstanden habe, dass mein Vater ab dem 65. Lebensjahr ein Rente in Höhe von ca,1100€ bekommen sollte könnte auch mehr ausfallen , wenn der Zisnsatz oder so öhnlich höher wird!?
Nun dort war auch was von 800€ zu lesen, das wir anscheinend im Fall eines UNfalls tod usw. kriegen würden! stimmt das oder sit das nur quatsch? Nun ja, was passsiert mit dem ganzen Geld, das dort eingezahlt wurde ? bekommen wir das nicht zurück?

Ich bitte um Antowrten und dass mir jemand das System der Rente erklärt. Und vor alle ist ir wichtig zu erfahren wie man nur auf so einen mirkigen Betrag von 400-EUR im Monat kommt!

von
Unbekannt

Hallo Stefanos,

erst einmal mein Mitleid an dich und deine Familie.

Bei der Renteninformation findest du den Wert bei "Rente wegen voller Erwerbsminderung".

Deine Mutter bekommt davon 60%, du und deine Schwester jeweils 10%. In der Summe macht das 80%. Von diesen Werten gehen noch ca. 10% für Krankenkasse und Pflegeversicherung weg.

Das eigene Gehalt deiner Mutter wird gegebenfall angerechnet. Aber keine Angst solang du noch keine 18 bist, darf deine Mutter monatlich Brutto 1664 dazu verdienen ohne das euch was von der Witwenrente abgezogen wird.

Ob die Witwenrente 400 € ist kann ich dir nicht sagen aus der Ferne. Aber könnte unter Umständen stimmen.

Das man damit nicht leben kann ist klar. Sollte deine Mutter keine Beschäftigung haben oder nur sehr gering verdienen kriegt Ihr noch was von der ARGE, das ist sowas wie das Sozialamt, noch was dazu, wenn deine Eltern gerade nicht zu viel Privatvermögen haben.

Die Witwenrente wird niemals das Gehalt deines Vaters ersetzten. Vom Staat ist das auch so gewünscht. Der Staat will damit nur einen Zuschuss zum Unterhalt zahlen. Sofern deine Mutter zur Zeit nicht berufstätig ist, erwartet der Staat, nach dem Sie jetzt der Haushaltsvorstand ist, Verantwortung zu übernehmen und mitzuverdienen.

von
M

Hallo Stefanos,

auch mein Beleid vorab.
Wenn du genauere Informationen und Berechnungen haben möchtest, dann würde ich Dir einen Besuch bei einer Auskunfts- und Beratungsstelle empfehlen. Falls noch nicht geschehen können dort auch die entsprechenden Anträge (auf Witwen- und Waisenrente) gestellt werden.

Experten-Antwort

Weitere Informationen enthält die Broschüre "Renten an Hinterbliebene sichern die Existenz". Die Broschüre können Sie auf der Internetseite www.deutsche-rentenversicherung.de einsehen bzw. herunterladen.