von
Mali

Hallo, mein Arbeitgeber verweigert die Entgeltbescheinigung zur Berechnung des Übergangsgeldes auszustellen. Gibt es eine Vorschrift nach der er eine Strafe zahlen muss, wenn er seiner Pflicht nicht nachkommt?

von
???

§ 98 Abs. 5 SGB X: kann bis zu 5000 € kosten.

von Experte/in Experten-Antwort

Grundsätzlich sind die Arbeitgeber gesetzlich verpflichtet dem Rentenversicherungsträger die Entgeltdaten mitzuteilen (§ 23c Abs. 2 SGB IV). Eventuell übersendet der Arbeitgeber nach Aufforderung vom Rentenversicherungsträger die Unterlagen.
Wenn Sie Entgeltbescheinigungen in Ihren Unterlagen haben, sollten Sie diese an die Sachbearbeitung des Rentenversicherungsträgers schicken. Ggf. kann daraus ein Übergangsgeld berechnet werden.