von
ich

Hallo,
wenn nach BAT noch ein Anspruch auf Entgeltfortzeahlung von 26 Wochen besteht, muss dann dem AG trotzdem das Formular für Übergangsgeld vorgelegt werden (B und C) und Teil A selbst ausgefüllt werden? Muss es an die DRV zurückgeschickt werden? Oder brauch ich mich da dann nicht drum zu kümmern. Reha genehmigt für 6 Wochen (bin nicht AU).
Danke fürs antworten.

von
Ahnungsloser

Nein, das Formular braucht weder dem Arbeitgeber noch der DRV vorgelegt werden.

Experten-Antwort

Für evtl. nach Eingang des Enlassungsberichts erforderliche weitere Prüfungen / Mitteilungen der Reha-Abteilung an die Rentensachbearbeitung ist es erforderlich, trotz der voraussichtlich nicht eintretenden Übergangsgeldzahlung das Formular vollständig auszufüllen bzw. ausfüllen zu lassen und an die DRV zurückzusenden.

von
Insider

Es sei auch darauf hingewiesen, das der BAT oft nicht mehr gilt und die Entgeltfortzahlung im TVÖD anders geregelt ist (6 Wochen Fortzahlung und dann Aufstockung der Entgeltersatzleistung). Sie sollten daher den Vordruck bei Ihrem AG abgeben und an die DRV senden.

von
Nix

Richtig ist, dass das Formular grundsätzlich wegen der Entgeltfortzahlung nicht benötigt wird.
ABER:
Haben Sie Anspruch auf Entgeltfortzahlung, dann besteht Zuzahlungspflicht für die Dauer der Rehabilitationsleistung. Diese ist Nettoentgelt-Abhängig. Um Ihrem Sachbearbeiter die Feststellung der korrekten Höhe der kalendertäglichen Zuzahlung zu ermöglichen, sollten Sie eine Kopie Ihrer Entgeltabrechnung für den Monat vor Massnahmebeginn an die DRV senden.

Nix