von
Michl

Ein Freund von mir bekommt die Erwerbsunfähigkeitsrente seit dem Jahre 1996 und ist 1953 geboren und meine Frage hierzu lautet; wenn er mit 60+ Monate als Schwerbehinderter in die Altersrente wechselt ob er Abzüge bei dieser alten Rente hat und ob der Zugangsfaktor dann auch bei 1 bleibt. Wäre supernett, wenn mir dies, jemand beantworten könnten.

Experten-Antwort

Hallo Michl,

wird die Rente wegen Erwerbsunfähigkeit in eine Altersrente umgewandelt, erhalten die Entgeltpunkte der bisher geleisteten EU-Rente weiterhin den Zugangsfaktor 1,0 (= keine Abschläge).
Ergeben sich bei der Berechnung der Altersrente zusätzliche Entgeltpunkte (höhere), wird der Differenz der Entgeltpunkte ein geminderter Zugangsfaktor zugeordnet.

von
Michl

Vielen Dank für diese Informationen, welche ich nunmehr meinem Freund weiterleiten kann.