von
Rentner

Ich habe meine Erwerbsminderungsrente beschieden bekommen. Nun kann ich bei der VBL auch einen Antrag auf Rente stellen. Jetzt möchte ich wissen, ob und auf welchem Wege die DRV diese zur Kenntnis bekommen muss. Bei der Krankenkasse gibt es ein Formular. Aber bei der DRV ist mit nichts bekannt.
Grüße

von
W*lfgang

Hallo Rentner,

die DRV interessiert Ihr Zusatzversorgung nicht *), der müssen Sie daher keine Mitteilung machen. Das Formular von der VBL für die Krankenkasse (KK) ist insofern wichtig, als das von Ihrer VBL-Rente KV/PV abzuziehen ist und die VBL Bescheid weiß, wohin mit den Beiträgen.

Gruß
w.
*) nur bei Witwen/r/rentner nach 'neuem' Recht hätte die DRV gern auch dieses Einkommen gewusst.

von
Rentner

Schnelle und gute Antwort, vielen Dank.
Wissen Sie ob es eine Antragsfrist gibt bei der VBL? Ich erwarte nämlich nur ca. 50 €

von
Rentner

Achso und noch eine Frage habe ich. In welcher Anlage sind "Abschläge wegen vorzeitiger Inanspruchnahme" aufgeführt?
Danke

von
W*lfgang

Hallo Rentner,

die Antragsfrist beträgt 2 Jahre, bzw. die sogenannte Ausschlussfrist, für die Leistungen nicht länger als 2 Jahre rückwirkend gezahlt werden. § 52 der VBL-Satzung:

https://www.vbl.de/de/die_vbl/auf_einen_blick/satzung/

Die Abschläge sind in Anlage 6 des Rentenbescheides 'verklausuliert' aufgeführt nennt sich Zugangsfaktor. Idealerweise 1,0 (kein Abschlag), bei z. B. 10,8 % Abschlag beträgt er 0,892.

Gruß
w.

von
W*lfgang

Nachtrag:

Dem VBL-Antrag sollten folgende Seiten und Anlagen des Rentenbescheides beigefügt werden:

„Für die Berechnung Ihrer Betriebsrente benötigen wir den Bescheid über Ihre gesetzliche Rente in Kopie, einschließlich verschiedener Anlagen (zum Beispiel die Anlage zu den Abschlägen wegen vorzeitiger Inanspruchnahme). Der Rentenbescheid dient als Nachweis für den Eintritt des Versicherungsfalles (§ 33 Satz 2 VBL-Satzung/§ 5 Satz 2 Tarifvertrag Altersversorgung – ATV). Erforderlich sind das Deckblatt und die Folgeseiten, sowie die Anlagen 1, 6 und 7 des gesetzlichen Rentenbescheids. Ihr Rentenbescheid muss nicht zwingend diese Anlagen enthalten. Darüber hinaus kann die Vorlage des vollständigen Rentenbescheids erforderlich sein, wenn Sie uns die Elterneigenschaft für den Beitrag zur Pflgeversicherung nachweisen müssen (siehe Erläuterung Ziffer 6).“

Der vollständige Rentenbescheid wg. Elterneigenschaft ist grundsätzlich Quatsch, da sich das aus der Brutto/Netto-Berechnung/den PV-Abzügen der Rente rückrechnen lässt (aber, kann die VBL rechnen? ;-)) – was allerdings bei freiwillig oder Privatversicherten nicht funktioniert, da dann besser eine Geburtsurkunde beifügen.

Gruß
w.

von
Günter

Es gibit "kein" Formular bei den "Krankenversicherungsunternehmen" hinsichtlich der VBL. Wenn Sie da was bekommen haben ist das dem Sinne nicht Wert.

Haben Sie 60 Pflichtbeitragsmonate erfüllt?
Ist Ihr Leistungsfall (Datum Lt. DRV) iim Bestehen des Arbeiitsverhältnisses ergangen?

Sie können dann eine VBL-Betriebsrente erhalten inkl. Hochrechnung auf das 60. Lebensjahr.

Verbindlich laut VBL Satzung und ATV.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Rentner,

aus rentenversicherungsrechtlicher Sicht verweise ich auf die zutreffenden Ausführungen von „W*lfgang“. Hinsichtlich Ihrer Fragen zur VBL und Krankenversicherung kann ich im Rahmen dieses Forums keine Aussagen treffen. Hier sollten Sie sich im Zweifel direkt mit dem Versorgungsträger bzw. der Krankenkasse in Verbindung setzen.

von
arni

bei 50 euro monatl. werden keine pv und kv abgezogen, erst ab 137 €.

von
W*lfgang

Zitiert von: arni
bei 50 euro monatl. werden keine pv und kv abgezogen, erst ab 137 €.
...sofern nicht weitere betriebliche und/oder priv. Altersversorgungen in der Summe den 'Freibetrag' überschreiten, wäre das richtig.

Gruß
w.

von
arni

genauuuu :-))

von
Rentner

Ganz lieben Dank an alle für die umfassenden Informationen!