von
Berta

Bedingt durch nachgezahlte Sozialversicherungsleistungen wurde meine Erwerbsunfähigkeitsrente quasi gekürzt. Ein Forumsteilnehmer antwortete, dies sei bedingt durch die Differenz zwischen vorläufigem und tatsächlichem Durchschnittsentgelt.

Meine Frage: Werden generell dann jeweils nach einem bestimmten Zeitablauf alle Renten neu berechnet und dann gegebenenfalls gekürzt oder hat nur wieder mal der einzelne Pech gehabt, weil er zusätzliche Leistungen angerechnet bekam, die die Berechnung verursachten. Bitte um Meldung von Betroffenen, da der Sachbearbeiter mir keine nachvollziehbare Antwort geben konnte oder wollte.
Ist den immer nur der Weg mit Widerspruch und allem Aufwand nötig oder gibt es einen Vertrauensschutz?

von
Berta

Nachtrag:
Ich habe vergessen zu erwähnen, dass bei der Berechnung der halben Erwerbsminderungsrente eine geringe Erhöhung herauskam.
Die Zeitdifferenz beider Berechnungen betrug ca. 7 Arbeitstage.
Vorher war die volle Rente doppelt so hoch wie die halbe Rente.

von Experte/in Experten-Antwort

Zum 01. Januar eines jeden Jahres werden die durchschnittlichen Bruttojahresarbeitsentgelte neu festgelegt . Diese sind für die Berechnung der Monatsrente wichtig.
Wenn jetzt vor der Eingabe der neuen Daten eine Rentenauskunft oder eine neue Berechnung einer Rente erstellt wird kann es vorkommen, dass noch nicht mit den neuen Werten gerechnet wurde und ein Unterschied feststellbar ist.
Sie sollten sich unmittelbar mit Ihrem RV-Träger in Verbindung setzen, um das zu klären.