von
Kai

Ich habe meine Volle EMR letztes Jahr um ein weiteres Jahr Verlängert bekommen.Jetzt habe ich zum neuen Verlängerungsantrag vom Rententräger die Formulare zugesand bekommen.Wenn möglich sollte ich ein Atest oder Befunde beilegen.Ich habe da aber nichts neues . Meine Ärzte sagen mir das der Rententräger sich bei bedarf an sie wende.Ein Atest vorab,das sich an der Gesundheitslage nichts Verändert hat sie nicht notwendig.ist das so? Reicht hier der 120 Bogen ? Danke

von
DSF

Wenn Sie keinen aktuellen Befundbereichte oder ähnliches haben ist das nicht schlimm.

Die aktuellen ärtzlichen Unterlagen dienen lediglich dazu, das Verfahren in Ihrem Interesse zu beschleunigen

von Experte/in Experten-Antwort

Wichtig ist, dass Sie den R120 ausfüllen und an Ihren Rentenversicherungsträger zurücksenden. Kreuzen Sie an der entsprechenden Stelle im Vordruck an, dass sich Ihr Gesundheitszustand nicht gebessert bzw. verschlechtert hat.

Wenn Sie dem R120 keine aktuellen Atteste/Befunde beilegen können bzw. Ihr/e Arzt/Ärzte keine Notwendigkeit sehen, Ihnen diese auszustellen, dann ist das soweit in Ordnung.

Ihr Rentenversicherungsträger wird dann ggf. direkt von Ihrem behandelnden Arzt einen Befundbericht anfordern.