von
Klausf1954

Hallo liebe Experten,
Erhalte ab 1.7.2015 ALG in der Höhe von rund 1400€. Gleichzeitig läuft mein Antrag auf EM Rente seit 1.6.204. Sollte dieser Rentenantrag positiv beschieden werden erhalte ich rund 600 €/monat
Die Sozialleistungen erden bekanntlich verrechnet.
Das bedeutet im ungünstigsten Fall das ich am Ende jede Menge zurück zahlen muss? denn wenn die DRV zum Beispiel noch bis Juni 2016 für den Bescheid brauch, dann würde ich, gerechnet vom 1.6.2014 bis Juni 2016 24 mal 600 Euro erhalten = 14.400. In der Zeit vom 1.7.2015 bis 1.6.2016 bekomme ich rund16800€ ALG (also 1400€ mal 12). Das wäre eine Differenz von 2400€ die ich zurückzahlen müsste?! Ist das so richtig, oder verstehje och da was falsch?

von
Katha

Ja, da sehen Sie was falsch.)

Aus einer eventuellen Nachzahlung wird der Agentur für Arbeit maximal der Rentenbetrag durch die DRV erstattet. Der Differenzbetrag zwischen Rentenhöhe und Höhe des Arbeitslosengeldes geht zu Lasten der Bundesagentur für Arbeit und muss auch nicht von Ihnen zurückgezahlt werden.
Rechtsgrundlage ist § 103 Abs.2 SGB X.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Klausf1954,

der Erstattungsanspruch der Agentur für Arbeit ist begrenzt. Den Aussagen von Katha stimmen wir zu.