von
Ratloser

Guten Tag

Ich bin seit 17 Jahren verheiratet und seit 15 Jahren Erwerbsunfähig und seitdem getrennt lebend.
Frau hat bis auf Kindererziehungszeiten keine weiteren Rentenanwartsschaften erworben.

Wie verhält sich das mit dem Versorgungsausgleich im Falle einer Scheidung?

von
Skatrentner

Das wird ganz genau vom Familiengericht ausgerechnet und auch festgelegt.

Experten-Antwort

Hallo Ratloser,

leider ist es nicht möglich, zu dieser Frage eine Pauschalantwort abzugeben. Letztlich entscheidet auch das Familiengericht, ob und in welchem Umfang ein Versorgungsausgleich durchzuführen ist. Unter Umständen könnte Ihnen aber die nachfolgend verlinkte Broschüre zum Versorgungsausgleich Ihre wichtigsten Fragen rund um dieses Thema beantworten:

http://www.deutsche-rentenversicherung-bund.de/nn_18798/DRVB/de/Inhalt/Formulare__Publikationen/Info-Broschueren/allgemeines/fragen__und__antworten__versorgungsausgleich,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/fragen_und_antworten_versorgungsausgleich

von
Ratloser

Vielen Dank für die Hinweise.
Was mich konkret interessiert ist, werden die Punkte die hochgerechnet wurden für meine EU anteilsmäßig der letzten 15 Jahre auch geteilt?

Zitiert von:

Hallo Ratloser,

lUnter Umständen könnte Ihnen aber die nachfolgend verlinkte Broschüre zum Versorgungsausgleich Ihre wichtigsten Fragen rund um dieses Thema beantworten: