von
Keller

Hallo, da ich keine Möglichkeit gefunden habe meine Frage zu präzisieren stelle ich sie (modifiziert) erneut ins Forum:

Besteht die Möglichkeit, bei Erhalt einer geringen Rente - für die Zeit wo der geschiedene Ex-Gatte noch arbeitet - den Versorgungsausgleich zu erhalten?

Danke für Ihre Antwort.

von
Hase

So Sie ausgleichsberechtigt sind und der VAG rechtskräftig ist - ja.

Experten-Antwort

Sobald das Urteil vom Familiengericht unanfechtbar ist, müssen Sie als Bestandsrentner bei Ihrem RV-Träger die Erhöhung Ihrer Rente durch den Versorgungsausgleich beantragen.

von
Verwundert

Verstehe ich das richtig ?
Sie wollen nach der Scheidung bei der der Versorgungsausgleich durchgeführt wurde nachträglich noch einen Zuschlag aus den Zahlungen die Ihr Exgatte an die DRV geleistet hat, weil er weiterarbeitete ?
Das kann ich mir nicht vorstellen dass das geht, mit dem Versorgungsausgleich ist der Anspruch komplett abgegolten.

Gruss
Verwundert

von
-_-

Sie müssen schon genauer angeben, was Sie meinen. So, wie Sie jetzt fragten, sind die Antworten ein Lotteriespiel, weil keiner genau wissen kann, auf welchen Sachverhalt Sie überhaupt hinaus wollen. Wenn es Ihnen nicht möglich sein sollte, die Frage besser zu formulieren, wenden Sie sich telefonisch an die für Ihren Versorgungsausgleich zuständige Dienststelle der Deutschen Rentenversicherung oder eine der Auskunfts- und Beratungsstellen.