von
Ms. Anna

Hallo zusammen,

habe eine Reha beantragt, bin mir jetzt aber nicht mehr sicher, ob ich nicht erst doch noch mein Rentenkonto klären muss: Bin Jahrgang 1975, habe studiert bis Januar 2004 (noch nicht geklärt - fehlt im Versicherungsverlauf) und bin seit 04/2004 durchgehend sozialversicherungspflichtig angestellt. Bei der Krankenkasse hat man mir gesagt, das reicht.

Stimmt das?

Danke,
Ms. Anna

von
Schade

wenn es um eine "medizinische" Reha geht, reicht es, weil Sie in den letzten 2 Jahren mehr als 6 Monate versicherungspflichtig waren.

Ungeachtet dessen ist es natürlich ratsam eine Kontenklärung frühzeitig zu betreiben.

von
Ms. Anna

Hallo Schade,

Danke - das ging ja schnell :-).

Ja, es ist eine medizinische Reha. Werde die Kontenklärung auf jeden Fall bald machen lassen (habe die Unterlagen schon hier liegen...), wollte nur wissen, ob die Reha evtl. abgelehnt wird, weil die formellen Voraussetzungen nicht erfüllt sind...

Viele Grüße

Ms. Anna

Experten-Antwort

Hallo Ms. Anna,

für eine medizinische Leistung zur Rehabilitation sind die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen erfüllt, wenn im Zeitraum von zwei Jahren vor der Antragstellung sechs Kalendermonate mit Pflichtbeiträgen für eine versicherte Beschäftigung oder Tätigkeit nachgewiesen werden.

Sie sind nach eigenen Angaben seit April 2004 sozialversicherungspflichtig beschäftigt, so dass diese versicherungsrechtlichen Voraussetzung erfüllt ist.