von
Melitta

Hallo liebe Experten, ich habe alle Voraussetzungen zum erhalt einer Rente für Frauen erfüllt und möchte nun wissen, ob ich diese Rentenart auch mit 63 Jahren und 4 Monaten beantragen kann, weil ja mein Jahrgang 1950 4 Monate länger arbeiten muß. Bleibt es dann bei 7,2 % Abschlag ?
Mit freundlichen Grüßen
Melitta

von
Kollektor

Sie können die Rente beantragen, für jeden Monat bis zur Regelaltersgrenze erhalten Sie einen Abschlag von 0,3 %

von
Schade

bei der AR für Frauen verschiebt sich die "Abschlagsfreiheit" nicht nach hinten. Wenn Sie mit 63+4 in Rente gehen, sind es keine 7,2% sondern 4x0,3% weniger, also nur noch 6%.

von
Wolfgang

Hallo Melitta,

> weil ja mein Jahrgang 1950 4 Monate länger arbeiten muß.

So gesehen, nach Ihrem Verständnis, dürfen Sie demnach gar nicht vor 65 + 4 aufhören zu arbeiten ...weil, Sie "müssen ja länger arbeiten" ;-)

Richtig ist, die so genannte Regelaltergrenze (65 - ohne dass sie bisher so genannt worden ist) ist für alle Jahrgänge ab 1947 angehoben worden - in Ihrem Fall eben um diese 4 Monate. Ob das Auswirkungen auf die einzelnen Rentenarten hat, ist eine andere Frage ...je nach dem, welche Rentenarten ggf. zum selben Zeitpunkt für einen in Frage kommen - die Regelaltergrenze hat nicht bei allen dieselben (Anhebungs-)Auswirkungen.

Wenn Sie allgemein mehr dazu wissen wollen, lesen Sie die beiden Merkblätter:

Rente mit 67:
http://www.deutsche-rentenversicherung.de/nn_15182/SharedDocs/de/Inhalt/04__Formulare__Publikationen/02__info__broschueren/03__rente/rente__mit__67,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/rente_mit_67

Die richtige Altersrente:
http://www.deutsche-rentenversicherung.de/nn_15182/SharedDocs/de/Inhalt/04__Formulare__Publikationen/02__info__broschueren/03__rente/die__richtige__altersrente__f_C3_BCr__sie,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/die_richtige_altersrente_für_sie

Wichtig ist bei Ihnen nur, Sie sind Frau + Jahrgang 1950, die AR für Frauen ist ab 65 ohne Abschlag möglich und auch nur von da an wird auf die Abschläge bei dieser Altersrente rückgerechnet 7,2 % bei Rentenbeginn 63).

Gruß
w.

Experten-Antwort

Wie im Beitrag von "Schade" zu entnehmen, wird das Rentenalter bei der Altersrente für Frauen nicht angehoben. D. h. mit 63 Jahren und 4 Monaten wäre der Abschlag noch 6 Prozent. Für den Fall, dass noch ein Hinzuverdienst vorliegt, ist dieser allerdings bis zum Erreichen der Regelaltersgrenze im Rahmen der Hinzuverdienstgrenzen zu beachtlich. Ist die Regelaltersgrenze auf 65 und 4 Monate angehoben, dann müssen auch bis zum Alter von 65 Jahren und 4 Monaten die Hinzuverdienstgrenzen beachtet werden.