von
LOHBRA

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin am 22.07.1947 geboren. Am 14.12.2006 habe ich einen Altersteilzeitvertrag abgeschlossen. Laufzeit 01.08.2007 bis 31.07.2012 im kontinuierlichen Modell (1 Woche Arbeit und eine Woche Frei)
Ich möchte nun bereits früher in Rente gehen und die Altersteilzeit verkürzen. Wann kann die Rente frühestens beginnen? Mit welchen Abschlägen muss ich rechnen? Gilt für mich eine Vertrauensschutzregelung?
Danke.

von
Hase

Sie können die Altersrente vorzeitig nach 24 Monaten Altersteilzeit in Anspruch nehmen. Vorausgesetzt die anderen Bedingungen 15 Jahre Wartezeit und 8 jahre Pflichtbeiträge in den letzten 10 Jahren sind erfüllt. Ihr Arbeitgeber als Vertragspartner muß natürlich auch mitspielen.
Ein Vertrauensschutz besteht unter den geschilderten Umständen nicht.

Experten-Antwort

Hallo Lohbra,

Sie könnten beispielsweise mit 63 Jahren in die Altersrente für langjährig Versicherte gehen mit einem Abschlag von 7,2 %. Es sollte mit dem Arbeitgeber geklärt werden, wann der Altersteilzeitvertrag beendet werden kann. Weiterhin empfehle ich eine persönliche Vorsprache bei einer Beratungsstelle der deutschen Rentenversicherung damit der Vertrauensschutz für die von Ihnen gewählte Altersrentenart geprüft werden kann. Ggf. ist ein früherer Rentenbeginn als mit 63 Jahren möglich.