von
zelda

Zitiert von: Onkel Otto

Wer noch jung ist,aber gut verdient,den erwartet auch eine auskömmliche EM-Rente,da wie schon geschrieben, so gerechnet wird,als hätte er eine Erwerbsbiografie ausgehend vom derzeitigen Verdienst hochgerechnet auf das 62. Lebensjahr.

Wenn ihre Rente niedrig ist,dann liegt es am letzten Verdienst und am Alter bei Eintritt der Erwerbsminderung.

Nicht ganz richtig,

u.a. die Zurechnungszeit ("Hochrechnung bis zum 62. Lebensjahr") wird aus dem Durchschnitt des gesamten bisherigen Versicherungslebens bewertet und eben nicht aus dem letzten Verdienst. Für die Einzelheiten : §§ 71 ff. SGB VI

MfG

zelda

von
someone

Zitiert von: W*lfgang

Zitiert von: someone
Wenn das rückwirkend geht, macht es irgendeinen Unterschied, dass ich bis Januar 2013 eine *Ausbildung* gemacht hab ?

Hallo Simone,

ja, ganz entscheidend, die vorzeitige Wartezeiterfüllung wäre möglich:

"(2) Die allgemeine Wartezeit ist auch vorzeitig erfüllt, wenn Versicherte vor Ablauf von sechs Jahren nach Beendigung einer Ausbildung voll erwerbsgemindert geworden oder gestorben sind und in den letzten zwei Jahren vorher mindestens ein Jahr Pflichtbeiträge für eine versicherte Beschäftigung oder Tätigkeit haben. Der Zeitraum von zwei Jahren vor Eintritt der vollen Erwerbsminderung oder des Todes verlängert sich um Zeiten einer schulischen Ausbildung nach Vollendung des 17. Lebensjahres bis zu sieben Jahren."

http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_6/__53.html

Einfach den EM-Antrag stellen und auf die vorzeitige Wartezeiterfüllung hinweisen (sonst wird möglicherweise sofort nur vom Antragsdatum ausgehend der Antrag mangels Wartezeit abgebügelt).

Gruß
w.

Hallo Wolfgang,
Die Ausbildung ist aber jetzt 2 Jahre und 5 Monate her, also geht es auch nicht, wenn ich den Gesetzestext richtig interpretiere ???

Grüße
someone

von
W*lfgang

Zitiert von: someone
Die Ausbildung ist aber jetzt 2 Jahre und 5 Monate her, also geht es auch nicht, wenn ich den Gesetzestext richtig interpretiere ???
someone,

noch mal langsam.

1. Bei EM innerhalb von 6 Jahren nach Ende einer Ausbildung (ist erfüllt, da Ausbildung erst vor 2 J + 5 M endete)

UND

2. in den letzten zwei Jahren vorher/vor EM liegen mind. 12 Monate Pflichtbeiträge für eine versicherte Beschäftigung oder Tätigkeit (dazu gibt es noch keine Aussage von Ihnen, was in den letzten 2 Jahren 'passiert' ist, ob diese erforderlichen 12 Monate Pflichtbeitrag in den letzten 2 Jahren vorliegen)

DANN

brauchen Sie weder die allgemeine 60 monatige Wartezeit (die Sie zwar schon haben), noch die 36 M Pflichtbeiträge in den letzten 5 Jahren,

WEIL die 'vorzeitige Wartezeiterfüllung' hier nach einem Ausbildungsende allein reicht.

Gruß
w.