von
Andrea Seidel

Wird bei der Wartezeit von 35 Jahren für die Altersrente für schwerbehinderte Menschen die Zurechnungszeit einer zuvor bezogenen Erwerbsminderungsrente mit berücksichtigt? Wenn ja, aus welchem § ergibt sich da?

Experten-Antwort

Hallo Andrea Seidel,
Ja,
die Zeit des EM-Rentenbezugs ist bei der Folgerente als Anrechnungszeit zu berücksichtigen, soweit der Rentenbezug mit einer Zurechnungszeit zusammentrifft. Neben dem tatsächlichen Rentenbezug ist auch die vor der Rente liegende Zurechnugszeit als Anrechnungszeit zu berücksichtigen.
Geregelt ist dies u. a. im § 58 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 SGB VI.
Es handelt sich somit um eine rentenrechtliche Zeit, die nach § 51 Abs. 3 SGB VI auf die Wartezeit von 35 Jahren angerechnet wird.