von
Dieter M.

Hallo,

ich habe meine Kündigung bekommen und habe jetzt noch eine Kündigungsfrist von 6 Monaten, danach 18Monate Arbeitslosengeld. Ich werde übermorgen 60 Jahre alt, d.h. wenn das Arbeitslosengeld aufhört, werde ich 62 Jahre alt sein. Meine Frage ist nun, ob ich dann mit 62 Jahren in Rente gehen kann?

Die einen sagen ja, die anderen meinen, ich könnte erst mit 63 Jahren in Rente gehen, da ich keine Behinderung habe.
Wenn ich erst mit 63 in Rente gehen kann, würde das ja bedeuten, das ich in Hartz4 fallen würde, was ich nicht möchte.

Weiß jemand genaueres?

Gruß
Dieter

von
M

Hallo Dieter,

Wenn ich richtig gerechnet habe, dann sind sie im März 1947 geboren.
Demzufolge könnten sie frühestens im Juli 2008 in Rente gehen.
Bei einem Rentenbeginn mit 62 hätten sie einen Abschlag von 10,8 %.
So wie es aussieht kommen sie also um Hartz 4 herum ;-)

von
Dieter M.

Danke für Ihre Antwort.
Juli 2008 könnte ich in Rente gehen? Verstehe ich jetzt nicht so ganz.
Sie haben recht, ich bin in März 1947 geboren.

Durch meine 6 monatige Kündigungsfrist, höre ich im September auf zu arbeiten, danach würde ich ja noch 18 Monate Arbeitslosengeld bekommen und ich dachte dann im März 2009 in Rente zu gehen.

Vielleicht könnte ja noch jemand Antworten, weil man mir heute beim Arbeitsamt keine Auskunft dazu gegeben hat, der Sachbearbeiter meinte nur, ich solle mir keine Sorgen machen, ich würde ja wohl einen Job wiederbekommen und dann solle ich halt mit 65 in Rente gehen, schließlich hätte ich dann keine Abzüge.
Diese Aussage hat mir kein bisschen weitergeholfen.

Gruß
Dieter

von
HLRT67

Der 1.Juli 2008 ist der früheste Termin, zu dem Sie (als im März 47 geborener) in Rente gehen können. Es ist Ihnen aber unbenommen, später in Rente zu gehen und auf diese Weise die Abschläge zu vermindern. Wenn also Kündigungsfrist und Arbeitslosengeld noch bis 62 reichen, dann gehen Sie eben erst dann in Rente

von
Dieter M.

Hallo,

das hört sich ja gut an, ich hatte schon wirkliche Bedenken, das ich erst mit 63 in Rente gehen kann, aber da ich ja schon in Juli 2008 in Rente gehen könnte, sollte der Rest ja kein Problem sein.

Besten Dank.

Gruß
Dieter

von Experte/in Experten-Antwort

Sehr geehrter Dieter M.,
die Altersrente wegen Arbeitslosigkeit wurde bezüglich der frühestmöglichen Inanspruchnahme für Versicherte ab 01/1946, sofern keine Vertrauensschutzregelungen vorliegen, monatsweise angehoben.
Wenn Sie also Jahrgang 03/1947 sind ,wäre der frühestmögliche Rentenbeginn für Sie, sofern alle weiteren Voraussetzungen für diese Altersrente erfüllt sind und Sie keinen Vertrauensschutz genießen, Juli 2008 !
Sie können die Altersrente aber auch zu jedem späteren Zeitpunkt in Anspruch nehmen (z.B. wegen noch vorhandenem Arbeitslosengeldanspruch) soweit alle weiteren Anspruchsvoraussetzungen erfüllt sind.
Zur Klärung und Prüfung aller Voraussetzung sowie eventuell vorliegender Vertrauensschutzregelungen, der zu erwartenden Rentenhöhe, wann der Rentenantrag gestellt werden sollte etc. empfiehlt es sich eine Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung in Ihrer Nähe (http://www.ihre-vorsorge.de/Beratungsstellen.html) aufzusuchen.
Mit freundlichem Gruß