von
Anja M

Hallo
nachdem mein Reha Antrag im 1. Schwung abgelehnt wurde, habe ich innerhalb der Frist Widerspruch eingelegt. Die DRV hat mir auch den Eingang dieses Schreiben bestätigt. Seit diesem Schreiben sind nun 3 Monate vergangen und ich habe nichts gehört. Telefonisch ist leider auch niemand zu erreichen, da die Leitung Dauerbelegt ist .
Wie lange hat denn die DRV Zeit sich zu melden , gibt es da keine Frist ?
Hat Jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Ist dieser lange Zeitraum normal bei der DRV?
Danke
Viele Grüsse Anja

von
W*lfgang

Zitiert von: Anja M
Telefonisch ist leider auch niemand zu erreichen, da die Leitung Dauerbelegt ist .
Anja M,

nehmen Sie nicht die 0800er Nr., sondern die direkte Verbindung ...dauert schon mal ein paar Minuten, aber eigentlich klappt es immer.

DRV-Auswahl hier (rechte Spalte, "Ihr kurzer Draht zu uns", PLZ eingeben - geht aber nur, wenn Pop-Ups im Browser zugelassen sind ...gaaaanz schwach liebe DRV für diese Einschränkung!):

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Funktionen/Traegerauswahl/Traegerauswahl_node.html

So landen Sie immer in der Zentrale (oder örtliche Beratungsstelle), die auch alternative MitarbeiterInnen versucht zu erreichen, wenn der eigentlich zuständige MA nicht erreichbar ist.

Gruß
w.
PS: Widerspruchsverfahren können schon mal länger dauern, ab 6 Monaten sollte Grund zur 'Unruhe' bestehen ...in Ihrer Situation natürlich unbefriedigend.

Experten-Antwort

Es gibt grundsätzlich keine konkreten Fristen, innerhalb derer ein Widerspruchsverfahren abgeschlossen sein muss. Im Hinblick auf eine mögliche Untätigkeitsklage gelten bei einem Widerspruch jedoch drei Monate noch als angemessen.

Bitte beachten Sie auch, dass Ihr Rentenversicherungsträger vor Erteilung eines Widerspruchsbescheides sämtliche die Entscheidung beeinflussenden Faktoren abklären muss.

von
Aha

Zitiert von: W*lfgang

Zitiert von: Anja M
Telefonisch ist leider auch niemand zu erreichen, da die Leitung Dauerbelegt ist .
Anja M,

nehmen Sie nicht die 0800er Nr., sondern die direkte Verbindung ...dauert schon mal ein paar Minuten, aber eigentlich klappt es immer.

DRV-Auswahl hier (rechte Spalte, "Ihr kurzer Draht zu uns", PLZ eingeben - geht aber nur, wenn Pop-Ups im Browser zugelassen sind ...gaaaanz schwach liebe DRV für diese Einschränkung!):

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Funktionen/Traegerauswahl/Traegerauswahl_node.html

So landen Sie immer in der Zentrale (oder örtliche Beratungsstelle), die auch alternative MitarbeiterInnen versucht zu erreichen, wenn der eigentlich zuständige MA nicht erreichbar ist.

Gruß
w.
PS: Widerspruchsverfahren können schon mal länger dauern, ab 6 Monaten sollte Grund zur 'Unruhe' bestehen ...in Ihrer Situation natürlich unbefriedigend.

Eigtl. steht auf Ihrem Bescheid die Nummer Ihres Ansprechpartners. Wenn da immer belegt ist, machen Sie einfach eine schriftliche Sachstamdsanfrage....