von
helga

Guten Tag.
Auch mich interessiert, wie die DRV den Hinzuverdienst bei einer vollen EMR kontrolliert.
Man darf ja bis zu 450Euro pro Monat hinzuverdienen, wenn man die Arbeitszeiten einhält.

Frage:
Man meldet ja der DRV, dass man einer 450Euro-Beschäftigung nachgeht.
Hab ich per Fax gemacht.

Muß ich nun alle Monate der DRV meinen Brutto-Montags-Hinzuverdienst mitteilen?

oder reicht es, dass ich am Jahresende die Aufstellung (pro Monat? Gesamtjahr?) mitteile?
Oder wenn ich meine Einkommenssteuer mache?

Und darf ich auch 2 Minijobs annehmen, wenn ich beide Grenzen (450Euro und Zeiten) einhalte?

Wie klappt das in der Praxis?

Dankeschön

von
GroKo

Zitiert von: helga

Guten Tag.
Auch mich interessiert, wie die DRV den Hinzuverdienst bei einer vollen EMR kontrolliert.
Man darf ja bis zu 450Euro pro Monat hinzuverdienen, wenn man die Arbeitszeiten einhält.

Frage:
Man meldet ja der DRV, dass man einer 450Euro-Beschäftigung nachgeht.
Hab ich per Fax gemacht.

Muß ich nun alle Monate der DRV meinen Brutto-Montags-Hinzuverdienst mitteilen?

oder reicht es, dass ich am Jahresende die Aufstellung (pro Monat? Gesamtjahr?) mitteile?
Oder wenn ich meine Einkommenssteuer mache?

Und darf ich auch 2 Minijobs annehmen, wenn ich beide Grenzen (450Euro und Zeiten) einhalte?

Wie klappt das in der Praxis?

Dankeschön


Sie dürfen so viele Minijobs annehmen wie Sie wollen. Die DRV darf Ihnen das Arbeiten nicht verbieten.

von
helga

Zitiert von: GroKo

Zitiert von: helga

Guten Tag.
Auch mich interessiert, wie die DRV den Hinzuverdienst bei einer vollen EMR kontrolliert.
Man darf ja bis zu 450Euro pro Monat hinzuverdienen, wenn man die Arbeitszeiten einhält.

Frage:
Man meldet ja der DRV, dass man einer 450Euro-Beschäftigung nachgeht.
Hab ich per Fax gemacht.

Muß ich nun alle Monate der DRV meinen Brutto-Montags-Hinzuverdienst mitteilen?

oder reicht es, dass ich am Jahresende die Aufstellung (pro Monat? Gesamtjahr?) mitteile?
Oder wenn ich meine Einkommenssteuer mache?

Und darf ich auch 2 Minijobs annehmen, wenn ich beide Grenzen (450Euro und Zeiten) einhalte?

Wie klappt das in der Praxis?

Dankeschön


Sie dürfen so viele Minijobs annehmen wie Sie wollen. Die DRV darf Ihnen das Arbeiten nicht verbieten.

Das ist schon klar GroKo.
Das war aber nicht die Frage!
Die Frage war, wie und wann muß ich den Hinzuverdienst der DRV melden!

von
helga

Zitiert von: GroKo

Zitiert von: helga

Guten Tag.
Auch mich interessiert, wie die DRV den Hinzuverdienst bei einer vollen EMR kontrolliert.
Man darf ja bis zu 450Euro pro Monat hinzuverdienen, wenn man die Arbeitszeiten einhält.

Frage:
Man meldet ja der DRV, dass man einer 450Euro-Beschäftigung nachgeht.
Hab ich per Fax gemacht.

Muß ich nun alle Monate der DRV meinen Brutto-Montags-Hinzuverdienst mitteilen?

oder reicht es, dass ich am Jahresende die Aufstellung (pro Monat? Gesamtjahr?) mitteile?
Oder wenn ich meine Einkommenssteuer mache?

Und darf ich auch 2 Minijobs annehmen, wenn ich beide Grenzen (450Euro und Zeiten) einhalte?

Wie klappt das in der Praxis?

Dankeschön


Sie dürfen so viele Minijobs annehmen wie Sie wollen. Die DRV darf Ihnen das Arbeiten nicht verbieten.

Das ist schon klar GroKo.
Das war aber nicht die Frage!
Die Frage war, wie und wann muß ich den Hinzuverdienst der DRV melden!

von Experte/in Experten-Antwort

In der Regel wird die Höhe Ihres Entgelts einmal jährlich überprüft. Sollte dazu Ihre Mitarbeit notwendig sein, wird sich Ihr Rentenversicherungsträger bei Ihnen melden. Sollte sich Ihr Entgelt erhöhen, ist es wichtig, dass Sie dies Ihrem Versicherungsträger unverzüglich mitteilen.

von
Konrad Schießl

Zitiert von: helga

Guten Tag.
Auch mich interessiert, wie die DRV den Hinzuverdienst bei einer vollen EMR kontrolliert.
Man darf ja bis zu 450Euro pro Monat hinzuverdienen, wenn man die Arbeitszeiten einhält.

Frage:
Man meldet ja der DRV, dass man einer 450Euro-Beschäftigung nachgeht.
Hab ich per Fax gemacht.

Muß ich nun alle Monate der DRV meinen Brutto-Montags-Hinzuverdienst mitteilen?

oder reicht es, dass ich am Jahresende die Aufstellung (pro Monat? Gesamtjahr?) mitteile?
Oder wenn ich meine Einkommenssteuer mache?

Und darf ich auch 2 Minijobs annehmen, wenn ich beide Grenzen (450Euro und Zeiten) einhalte?

Wie klappt das in der Praxis?

Dankeschön


Bin der Meinung, der Arbeitgeber meldet ja
den Jahresverdienst am Jahresende an die
Minijob-Zentrale, diese unterrichtet darüber
die DRV weiter.
Somit erfährt ja die RV was verdient wurde.

Ergo, keine monatliche Meldung. mit Einkommen Steuer hat dies nichts zu tun, es
werden ja nicht alle Einkommensteuer Antrag
einreichen.
Bin auch der Meinung, die Arbeitszeit hat damit
nichts zu tun.
Schließlich ja, 2 Minijob sind zulässig, Obergrenze monatlich 450, die zweimal
bis 900 monatlich sein dürfen.

MfG.

von
fritz

Hallo
Was die wissen wollen fragen die sowieo beim Arbeitgeber an!
Wir haben eine Betriebsvereinbahrung ohne Kentnis des Betroffenen und Schriftlichem OK darf nichts Rausgehen.(wir hatten mal Probleme mit falsch Meldungen durch Neit und missgunst).
MfG

von
Steppenwolf

Hallo Helga!

Sind Sie bei der DRV BERLIN?

Bei diesem Träger werden Sie z.b. alle zwei Jahre angeschrieben.....und müssen Fragen beantworten.....auch zum Zuverdienst....außerdem wie schon geschrieben bekommt die DRV über die Bundesknappschaft mitgeteilt das Sie einen Minijob ausführen und in welcher Höhe Sie Arbeitsentgelt erhalten haben......Sie sollten auch bedenken das es trotz gesetzlicher Erlaubnis einen Minijob auszuführen.....auch kontraproduktiv für Ihre Rente sein kann......Nachprüfung Rentenezug.......

von
Steppenwolf

Zitiert von: Steppenwolf

Hallo Helga!

Sind Sie bei der DRV BERLIN?

Bei diesem Träger werden Sie z.b. alle zwei Jahre angeschrieben.....und müssen Fragen beantworten.....auch zum Zuverdienst....außerdem wie schon geschrieben bekommt die DRV über die Bundesknappschaft mitgeteilt das Sie einen Minijob ausführen und in welcher Höhe Sie Arbeitsentgelt erhalten haben......Sie sollten auch bedenken das es trotz gesetzlicher Erlaubnis einen Minijob auszuführen.....auch kontraproduktiv für Ihre Rente sein kann......Nachprüfung Rentenezug.......

Nachtrag:

Sie sind lt. Rentenbescheid verpflichtet jeden Minijob bei der der für Sie zuständigen DRV zu melden!

von
offizieller groko fanclub

@ Steppenwolf :
ich wurde bisher niiie angeschrieben, und ja , ich bin bei der drv Berlin. also stimmt diese aussage nicht.

von
offizieller groko fanclub

und noch etwas :
sie sind sogar dazu verpflichtet ein Ehrenamt ( z.b. bei der tafel ) zu melden.

von
Steppemwolg

Zitiert von: offizieller groko fanclub

@ Steppenwolf :
ich wurde bisher niiie angeschrieben, und ja , ich bin bei der drv Berlin. also stimmt diese aussage nicht.

Wie alt sind Sie?

von
Frau Hübner

Ich würde nur etwas der DRV melden, wenn dies gem. Rentenbescheid so erforderlich bzw. verlangt ist. Damit ist man rechtlich auf der sicheren Seite.

Ansonsten würde ich von Mitteilungen an die DRV absehen. Da macht man den gestressten Sachbearbeitern nur unötig Arbeit oder weckt bellende Hunde.

von
Steppemwolf

Zitiert von: Frau Hübner

Ich würde nur etwas der DRV melden, wenn dies gem. Rentenbescheid so erforderlich bzw. verlangt ist. Damit ist man rechtlich auf der sicheren Seite.

Ansonsten würde ich von Mitteilungen an die DRV absehen. Da macht man den gestressten Sachbearbeitern nur unötig Arbeit oder weckt bellende Hunde.

Sie haben wohl noch nie einen Rentenbescheid in Händen gehalten.....jedenfalls keinen der für eine Erwerbsminderungsrente ausgestellt wurde!

von
SozPol

Sie müssen alles melden, sonst gibt es womöglich sogar Hausdurchsuchungen! Und auch wenn Sie Geld auf der Strasse finden!

von
Steppemwolf

Zitiert von: SozPol

Sie müssen alles melden, sonst gibt es womöglich sogar Hausdurchsuchungen! Und auch wenn Sie Geld auf der Strasse finden!

Auch die Dummheit von Ihnen!

von
SozPol

Üb´ immer Treu und Redlichkeit! Das hat doch nichts mit Dummheit zu tun!

von
Gacki

Zitiert von: SozPol

Üb´ immer Treu und Redlichkeit! Das hat doch nichts mit Dummheit zu tun!

Jaja so ist es!

von
Thorsten Borgs

Thorsten borgs