von
Dieter

Hallo, war letztes Jahr wegen Rückenschmerzen auf Reha.
Im Antrag auf Reha habe ich auch meine Depressionen erwähnt. Reha brachte bezüglich meiner Rückenschmerzen gar nichts.
Ich wurde dadurch noch depressiver. Jetzt meinte mein Arzt eine erneute Reha wäre vielleicht sinnvoll. Kann ich innerhalb eines Jahres 2 Reha beantragen.
Die erste Rehaklinik war spezialisiert auf Gelenke. Nun möchte ich aber eine psychosomatische Reha beantragen. Ist dies möglich, da ich ja im ersten Ántrag auch meine Depressionen erwähnte.

von
Schade

Stellen Sie den Antrag mit entsprechender Begründung, insbesondere dass die Depressionen eine erneute REHA erfordern....und dann heißt es abwarten.

von
Chris

So eine Frage kann im Forum nicht beantwortet werden. Grundsätzlich haben Sie eine Wartezeit von 4 Jahren, medizinische Gründe lassen aber eine vorzeitige Beantragung zu.

Stellt sich bei mir nun die Frage, welcher Arzt Ihnen zur Reha rät? Sind Sie in fachärztlicher Behandlung? Wurde stat. Krankenhausbehandlung durchgeführt.... ? usw.

von
Corletto

Ergänzend sei noch erwähnt, das eine med. Reha KEINE
medizinische Akutbehandlung ersetzen kann.

Da Sie ja schon eine Reha absolviert haben, wissen Sie ja was dort von ihnen verlandt wird.

Reha ist harte Arbeit - keine Kur wie früher mal.

Die Reha dient nur dazu Sie wieder einigermassen wieder fit für ihren Job zu machen und dies auch - manchmal - sogar auf Kosten ihrer Gesundheit.......

Ob ihnen gesundheitlich deshalb überhaupt mit einer erneuten Reha geholfen werden kann, wage ich zu bezweifeln.

Wenn Sie unter schweren Depressionen leiden, sollten Sie sich erstmal in akut ärztliche Krankenhausbehandlung in eine Klnik für Psychiatrie begeben und keine erneute Reha streben.

Ein erneuter Misserfolg in der Reha könnte ihren gesundheitlichen Zustand ( gerade bei einer psychischen Erkrankung ) weiter verschlechtern.

Eine med. Reha kann und soll nicht das leisten, was eine akut psychiatrische Behandlung in einer Fachlinik für Psychiatrie leistet !

von
Nix

Natürlich können wir hier alle spekulieren, ob es sich lohnt, einen weiteren Antrag auf medizinische Leistungen zur Rehabilitation zu stellen.
Richtig ist auch, dass GRUNDSÄTZLICh nur alle 4 Jahre eine medizinische Reha in Anspruch genommen werden kann.
Jedoch ist aber auch richtig: Bei medizinischer Notwendigkeit und wenn sich unser Ärztlicher Dienst der Ansicht Ihres Hausarztes/behandelnden Facharztes anschliesst, können Sie JEDES JAHR in Reha fahren.

Stellen Sie also einen neuen Antrag, legen Sie das ärztliche Attest Ihres Facharztes bei und harren Sie der Dinge, die da auf Sie zukommen.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Sonntag!

Viele Grüsse
Nix

Experten-Antwort

Generell gilt für die Beantragung einer Rehabilitation die 4-Jahresfrist. Dies gilt allerdings nicht, wenn Leistungen aus medizinischen Gründen dringend erforderlich sind. Ob dies bei Ihnen der Fall ist, kann nur durch eine erneute Antragstellung festgestellt werden.