von
HI

3 Fragen auf einmal: Erhält man bei einem gesundheitsbedingten Abbruch einer Wiedereingliederungsmaßnahme weiter das bisher gezahlte Übergangsgeld oder endet es mit dem Tag des Abbruchs?
Wenn dies der Fall ist, gibt es dann weiter Krankengeld? Und wenn die Krankengeldzahlung endet aufgrund Aussteuerung, und man ungekündigt ist, wohin wendet man sich dann, wenn die Arbeitsunfähigkeit nicht beendet ist?

Experten-Antwort

Richtig, wird eine stufenweise Wiedereingliederung abgebrochen, endet auch die Übergangsgeldzahlung mit dem Tag des Abbruchs. Wenn Sie weiterhin arbeitsunfähig sind, erhalten Sie von Ihrer Krankenkasse Krankengeld. Endet die Krankengeldzahlung wegen Aussteuerung und Sie sind immer noch arbeitsunfähig, müsen Sie sich an die Agentur für Arbeit wenden, da Sie u.U. dann Anspruch auf Arbeitslosengeld haben.