von
Witwen-/Witwerrente

Mich würde interessieren wie die Anrechnung der eigenen Einkünfte auf die Witwen-/Witwerrente erfolgt.
Wird die Bruttorente (vor Abzug von KV und PV), oder die Nettorente (nach Abzug) zur Berechnung herangezogen.

von Experte/in Experten-Antwort

Die Bruttorente. Man könnte nun bei entspr. Berücksichtigung (§ 97 SGB VI) von insoweit anrechenbarem Einkommen (§ 18a,b SGb IV) darin auch Vorteile sehen - weil sich doch damit auch die Höhe der Anteile zur KV und PV entsprechend verringert ...:-)

Der derzeit geltende Freibetrag für die Witwenrente beträgt 689,83 Euro/Monat. Das diesen Betrag - auf die Witwenrente anrechenbare - übersteigende(Netto)Einkommen wird dann zu 40 % auf die Witwenrente angerechnet.

Wie man die entspr. anrechenbaren Einkunftsarten auf eine Witwenrente auf das Netto pauschaliert, wäre der Vorschrift § 18 b Sozialgesetzbuch IV zu entnehmen. Zu finden auch unter http://www.deutsche-rentenversicherung.de

MfG

von
Witwen-/Witwerrente

Ich habe vergeblich nach einem genauen Berechnungsschema gesucht. Einzig bei Wikipedia habe ich unter http://de.wikipedia.org/wiki/Gesetzliche_Rentenversicherung eine einigermaßen plausible Berechnung gefunden.
Nachstehend habe ich ein Beispiel konstruiert, dieses basiert auf den Bruttorenten.

Person1 Person2
1500,00 1000,00 Brutto-Rente
0150,00 0100,00 KV/PV 10%
1350,00 0900,00 Netto
0600,00 0900,00 60% Witwe
0810,07 0310,07 Brutto abzgl 689,93
0324,03 0124,03 Anrechnung 40%
0275,97 0775,97 Witwen-Rente Brutto
0027,60 0077,60 KV/PV 10%
0248,37 0698,37 Witwen-Rente Netto
1598,37 1598,37 Netto-Rente Gesamt
1775,97 1775,97 Brutto-Rente Gesamt

Stimmt meine Berechnung, wenn ja, warum wird dann Erwerbseinkommen auf 60% des Brutto pauschaliert. Wird bei Rentenbezügen kein Abzug von KV/PV und Steuer berücksichtigt ?

von
Schiko.

Sie sind mir mit ihrer ausrechnung vorausgeeilt.
Auch ich halte nichts von hinweisen wo was steht, wenn es
darauf ankommt, personenbezogen, fakten zu erfahren
Bin ja amtsbekannt-meist nicht beliebt- für muster-
ausrechnungen- die man ja mit eigenen beträgen aus-
schmücken kann.
Nehme mal eine 60%ige bruttorente von 800 euro an.

Eigenes einkommen, ebenfalls rente, von 1.690 netto.
1.690 gemindert um 690 ( das 26,40 fache aus 26,13 RW.)
0.690 ( 689, 83) verbleiben anrechnungspflichtig
1.000 mit 40% = 400 euro auf die witwenrente von

800 euro brutto, nunmehr, 400 euro brutto. Naturgemäß
werden beiträge für KV./Pfl. versicherung aus nur 400
euro bruttorente berechnet.
Die eigene rente, brutto oder netto, wird dadurch nicht be-
einflusst.

Mit freundlichen Grüßen.

von
M

Sie müßen den Freibetrag (689,83) von der NETTO-Rente abziehen (also nach Abzug KV/PV).

In Ihrem Beispiel also von den 1350 EUR bzw. 900 EUR).

1.)
1350 - 689,83 = 660,17
660,17 x 40 % = 264,07 EUR anzurechnen
W-Rente :
600 - 264,07 = 335,93
335,93 - KV/PV = 302,34 EUR

Netto-Renten :
1350 + 302,34 = 1652,34 EUR

2.)
900 - 689,83 = 210,17
210,17 x 40% = 84,07 EUR anzurechnen.

W-Rente :
900 - 84,07 = 815,93
815,93 - KV = 734,34

Netto-Renten :
900 + 734,34 = 1634,34 EUR

von Experte/in Experten-Antwort

Es verbleibt bei den zuvor getroffenen Ausführungen.

MfG