von
Ramona

Ich befinde mich bei meinem Arbeitgeber in Altersteilzeit und beziehe ab 01.12.2010 Witwenrente.
Der ATZ-Aufstockungsbetrag wird für die Witwenrente voll angerechnet, ohne Abzug der 40 %.
Meine Frage lautet:
Ist hier der Aufstockungsbetrag des um 50 % gekürzten Bruttoentgelt zugrunde zu legen (diesen Betrag muss ich laut Lohnsteuerbescheinigung auch nur versteuern) oder der Aufstockungsbetrag in Höhe von 80 % (lediglich Meldung zur Rentenversicherung) ?

Experten-Antwort

Hallo Ramona,
bei Beschäftigten, die eine Altersteilzeitarbeit nach dem Altersteilzeitgesetz ausüben, sind das Brutto-Teilzeitarbeitsentgelt als Arbeitsentgelt und der zusätzlich zu diesem Entgelt gemäß § 3 Abs. 1 Nr. 1 Buchst. a AltTZG gezahlte steuerfreie Aufstockungsbetrag als dem Arbeitsentgelt vergleichbares Einkommen der Einkommensanrechnung zugrunde zu legen. Damit wird bei Ihnen der Aufstockungsbetrag in Höhe von 80 % in die Einkommensanrechnung einfließen.