von
Ulrike

Meine Kurantragstellung habe ich wegen meiner angeborenen Augenerkrankung u. darausfolgenden Problemen beantragt. Welche Klinik ist zu empfehlen?

von
Nix

Eine Klinik wird man Ihnen hier im Forum mit Sicherheit nicht empfehlen können bzw. dürfen. Die RV-Träger haben verschiedene Kliniken zur Auswahl, sicher auch eine, welche für Augenprobleme geeignet ist. Ausserdem müsste eine hier im Forum empfohlene Klinik auch einen für den für Sie zuständigen RV-Träger angemessenen Kostensatz haben(Tagespflegekostensatz); also auch nicht zu teuer sein. Stellen Sie den Antrag und warten Sie einfach mal ab. Sie werden ja noch untersucht werden nach dem Antrag. Da können Sie Ihr Anliegen mit dem Gutachter besprechen.

von
Ulrike

Danke. Genau darum geht es mir ja. Ich bekomme Kliniken meiner Rentenstelle Thür., die absolut nichts mit Augengeschichten zu tun haben. Am Ende besteht sogar Gefahr für mich, weil ich auch nicht Medizin studiert habe. Ich begutachtet? vor der Kur, das Thema Augen fällt total unter den Tisch, weshalb ich Rente beantragte-Folge med.Reha-Kur.

von
Nix

Die vom RV-Träger ausgewiesenen Kliniken sind meistens für mehrere Diagnosen/med. Fachgebiete geeignet. Rufen Sie einfach bei einer der genannten Kliniken an und fragen einfach mal, ob die Augenkrankheiten behandeln. Die Reha wurde also aus dem Rentenverfahren angeregt. Das heisst, Sie müssen sich schon anstrengen, die Reha durchzuführen, sonst ist das schlecht für Ihren Rentenantrag.Es wird Sie sicher beruhigen, wenn Sie in der Klinik anrufen und fragen, ob auch Augenerkrankungen behandelt werden. Sicher ist das der Fall. "Aus der Luft gegriffen" sind dann die vom RV-Träger genannten Kliniken nicht. Diese werden mit Sicherheit auch für Sie geeignet sein.

von
Ulrike

Danke. Stimmt teils. Denn nach meinen Erkundungen gibt es bundesweit 1-2 entspr. Kliniken, eine 3. wäre Davos/ Schweiz. Die für mich zuständige Bearbeiterin der RV, fragte mich nach dem 1. Widerspruch, wo sie mich hinschicken soll. So läuft der Hase, k.A..

von
KSC

fragen Sie doch Ihren Augenarzt, was der empfiehlt.
Und dann reichen Sie diese von einem Facharzt empfohlene Klinik ein.
Vielleicht klappt das ja?

von
Ulrike

Vielen Dank. Natürlich habe ich das schon. Der Standpunkt ist Davos. Ich traue mich aber nicht das der Bearbeiterin der RV mitzuteilen, empfinde Anmassung. Das ist doch deren Job. Ich als 10Jahre arbeitsuchend, soll noch, vielleicht Beamten, der RV bei der Arbeit unter die Arme greifen?

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Ulrike,

der für Sie zuständige Rentenversicherungsträger wird - nachdem er seine Zuständigkeit festgestellt hat - prüfen, ob eine Leistung zur Teilhabe erforderlich und erfolgversprechend ist.

Sollte bei Ihnen eine Leistung zur Teilhabe in Form einer medizinischen Rehabilitation erforderlich und erfolgversprechend sein, wird durch den Ärztlichen Dienst des Rentenversicherungsträgers die geeignete Rehabilitationseinrichtung - unter Beachtung aller medizinischer Einschränkungen - ausgewählt.

Hierbei ist durch das interne Qualitätssicherungsprogramm der Rentenversicherung sowie den Einsatz von Qualitätsmanagementsystemen gewährleistet, dass die Durchführung der Rehabilitation auf höchstem Qualitätsniveau erfolgt.

Bei der Auswahl sind grundsätzlich auch die persönlichen Verhältnisse der Versicherten, deren Bedarf und Leistungsfähigkeit sowie die örtlichen Verhältnisse zu berücksichtigen. Angemessenen Wünschen der Versicherten (Ort, Termin oder Wunsch nach gemeinsamer Heilbehandlung) sollten hierbei entsprochen werden.
Der Rentenversicherungsträger jedoch verpflichtet, die Grundsätze der Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit bei der Auswahl der Art, Dauer, Umfang, Beginn und Durchführung der Leistung sowie der Rehabilitationseinrichtung nach pflichtgemäßem Ermessen zu beachten.

Abschließend ist somit festzuhalten, dass eine Empfehlung einer Rehabilitationseinrichtung nicht ausgesprochen werden kann.

von
???

Wenn Sie in diese Klinik wollen, dann liegt es doch wohl auch in Ihrem Interesse, die gewünschte Klinik zu benennen. Es gibt sicher auch in Deutschland Kliniken, die Augenleiden behandeln. Vielleicht werden Sie dann dorthin eingewiesen und man ist dort auf Ihre Problematik nicht so spezialisiert wie in Davos. Wollen Sie es riskieren, dass Sie in eine Klinik kommen, in der Ihnen vielleicht nicht optimal geholfen werden kann?

von
cccccc

Lassen Sie sich doch die Kliniken in Deutschland namentlich benennen und laden Sie dann den Klinikprospekt down, dann kann doch Ihr Augenarzt entscheiden, ob die Klinik im Inland geeignet ist. Wenn Sie sich wie ein trotziges Kind in die Ecke stellen, werden Sie sich am Ende nur ärgern.