von
Bettina

Hallo,
meine Krankenversicherung hat mir geholfen, bei der Rentenversicherung eine Reha zu erhalten, dies ging auch sehr schnell aber diese seitenlange Anträge....und nun stehe ich auf dem Schlauch: ich hatte vor meiner Erkrankung mit einem Zeitvertrag gearbeitet. Dieser ist nun ausgelaufen u. ich bin seit 1.9.15 arbeitslos. Da ich auch davor Leistungen v. d. Arge erhielt (we. Mindestlohn bekam ich Mietzuschuss) weiter kein Problem. Seit Januar erhielt ich Krankengeld. Wer zahlt denn während der Reha nun was? Ich muss doch auch irgendwie planen! Mein 18 jähriger Sohn muss auch während meiner Reha zu Hause essen, Tiere versorgen.. Wer weiß Bescheid??

DANKE

von
abc123

Also während einer Reha gibt es normalerweise Übergangsgeld von der DRV, welches aber nachher gezahlt wird.
Wenn Sie seit 01.09.2015 arbeitslos sind, sollten Sie doch Arbeitslosengeld bekommen oder, wenn Sie aktuell noch au sind, Krankengeld bis zum Beginn der Reha.

von Experte/in Experten-Antwort

Es kommt auf ihren Status unmittelbar vor Beginn ihrer Reha an. Sollten Sie also Krankengeld oder Arbeitslosengeld I beziehen, bekommen Sie per Antrag (die Formulare sind beim Reha-Bewilligungsbescheid dabei) Übergangsgeld gezahlt. Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an eine in ihrer Nähe befindlichen A+B-Stelle.

von
Bettina

Hallo,

vielen Dank für die Experten-Antwort.
Die Anträge habe ich und es steht dort, dass ich diese kurz vor Beginn der Reha senden soll. Es sind jetzt noch 3 Wochen bis Beginn. Ist es nicht besser, diesen Antrag auf Übergangsgeld zügig los zu senden, also jetzt?

Danke!

von
Achill

Ungefähr 2 Wochen vorher reicht völlig aus, ohne die Aufnahmemitteilung der Rehabilitationsklinik, kann das Übergangsgeld nicht berechnet werden.