von
Paule

Guten Tag,

seit einiger Zeit bietet die RV die Möglichkeit, mittels "eService" auf das eigene Rentenkonto zuzugreufen. Woher bekommt man die nötige Signaturkarte? Funktioniert das auch schon für Berlin? Was kostet so eine Karte?

Vielen Dank!

von
Bernhard

Eine Signaturkarte können Sie derzeit von der Deutschen Post, der Deutschen Bank, einigen Sparkassen und eventuell anderen Banken erhalten.

Hier ist das Angebot der Deutschen Post:

http://www.deutschepost.de/dpag?tab=1&skin=hi&check=yes&lang=de_DE&xmlFile=49577

Die Kosten für die Karte alleine liegen hier bei 46 €, preisgünstige Paketlösungen kenne ich ab 75 €. Es ist damit zu rechnen, dass die Karte nach Ablauf des Zertifikats jährlich kostenpflichtig erneuert werden muss, Kosten ab 10 € aufwärts.

Zusätzlich brauchen Sie einen PC und ein (sicheres) Kartenschreiblesegerät, was ebenfalls mit Kosten verbunden ist.

Grundkenntnisse zu den Themenbereichen "elektronische Signatur", "public key Kryptographie" sowie "Abwehr von Viren und Trojanern auf dem PC" wären ebenfalls wünschenwert.

Ich kann nicht sagen, ob und wie solche Lösungen speziell in Berlin funktionieren.

von Experte/in Experten-Antwort

Mit dem eSERVICE können Sie online von zu Hause aus den Stand Ihres Rentenkontos abfragen oder einen Beratungstermin verbindlich vereinbaren oder online einen Antrag stellen. Hierfür benötigen Sie eine Signaturkarte. Seitens der Deutschen Rentenversicherung kann jedoch keine Produktempfehlungen abgegeben werden. Auch über die tatsächlichen Preise für eine Signaturkarte können wir keine Aussage treffen.
Mehr dazu erfahren Sie in den Teilnahmebedingungen und den technischen Voraussetzungen unter
http://www.deutsche-rentenversicherung.de/nn_15856/SharedDocs/de/Navigation/Beratung/eService__node.html__nnn=true
bzw.
https://rose.eservice-drv.de/eServiceWeb/ (Achtung: korrekte Gross-/Kleinschreibung beachten).