von
Drareg

Als Ruhegehalt ( A 12 ) Landesbeamter NRW erhalte ich ca. 2800 € .Meine Frau bezieht eine Rente aus der Rentenversicherung in Höhe von 600,- €.Nach meinem Versterben stehen ihr 60% meiner Ruhegehaltsbezüge zu.Wird ihre Rente gekürzt oder steht ihr diese ungekürzt zusätzlich zur Witwenrente zu ?

von
Schießl Konrad abgekürzt Schiko..

Nach Ihren Angaben erhält die Ehefrau mit 60%
1680 Brutto. Das eigene Einkommen der Ehefrau,
von 600 -gleich ob Netto oder Brutto- wird der
anrechnungsfreie Betrag (29,21 x 26,4) von
Euro 771,14 unterschritten, somit keine Anrech-
nung bei 1680 Witwenrente.

MfG.

von
KPJMK

Hallo. Bei Bezug von Witwengeld wird die eigene Rente nie angerechnet. BeamtVG §55

von
=//=

...und es wird auch nie die eigene Rente der Witwe, sondern ggfls. die Witwenrente unter Anrechnung des Einkommens gekürzt.

von Experte/in Experten-Antwort

Die eigene Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung wird nicht gekürzt. Bezüglich der Anrechnungsvorschriften auf Witwengeld wenden Sie sich bitte an Ihren Versorgungsträger LBV NRW.

von
W*lfgang

Ergänzend zu den Vorbeiträgen: Sollten Sie allerdings erst geheiratet haben, als Sie bereits Alterspensionsbezieher waren oder die Ehe erst vor unter 1 Jahr geschlossen worden sein, sieht es möglicherweise etwas mau aus:

http://www.gesetze-im-internet.de/beamtvg/__19.html

http://www.gesetze-im-internet.de/beamtvg/__22.html

http://www.gesetze-im-internet.de/beamtvg/__25.html

Gruß
w.
...und ja, die eigene Rente Ihrer Frau bliebt ihr immer erhalten!